Literatur

Deutschland

Unterwegs von Deutschland nach Deutschland: Tagebuch 1990; Copyright: Steidl-Verlag Göttingen Günter Grass
Unterwegs von Deutschland nach Deutschland: Tagebuch 1990
Steidl Verlag, Göttingen 2009
ISBN-10: 3865218814
ISBN-13: 978-3865218810
Gebunden, 272 Seiten, 20 EUR
Unterwegs von Deutschland nach Deutschland


Uwe Tellkamp: Der Turm; Copyright: Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main Uwe Tellkamp
Der Turm
Geschichte aus einem versunkenen Land.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN-10 3518420208
ISBN-13 9783518420201
Gebunden, 1000 Seiten, 24,80 EUR
Der Turm


Kurt Drawert: Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte; Copyright: C.H. Beck Verlag, München Kurt Drawert
Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte
C. H. Beck Verlag, München 2008
ISBN-10 3406576885
ISBN-13 9783406576881
Gebunden, 317 Seiten, 19,90 EUR
Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte


Ingo Schulze: Adam und Evelyn; Copyright: Berlin Verlag Ingo Schulze
Adam und Evelyn
Berlin Verlag, Berlin 2008
ISBN-10 3827008107
ISBN-13 9783827008107
Gebunden, 304 Seiten, 18,00 EUR
Adam und Evelyn


Ingo Schulze: Handy; Copyright: Berlin Verlag Ingo Schulze
Handy
Dreizehn Geschichten in alter Manier
Berlin Verlag, Berlin 2007
ISBN-10 3827007208
ISBN-13 9783827007209
Gebunden, 288 Seiten, 19,90 EUR
Handy


Michael G. Fritz: Die Rivalen; Copyright: Mitteldeutscher Verlag, Halle Michael G. Fritz
Die Rivalen
Mitteldeutscher Verlag, Halle 2007
ISBN-10 389812438X
ISBN-13 9783898124386
Kartoniert, 160 Seiten, 16,00 EUR
Die Rivalen


Werner Bräunig: Rummelplatz; Copyright: Aufbau Verlag, Berlin Werner Bräunig
Rummelplatz
Aufbau Verlag, Berlin 2007
ISBN-10 3351032102
ISBN-13 9783351032104
Gebunden, 750 Seiten, 24,95 EUR
Rummelplatz


Ingo Schulze: Neue Leben; Copyright: Berlin Verlag, Berlin Ingo Schulze
Neue Leben
Berlin Verlag, Berlin, 2005
ISBN 3827000521
Neue Leben


Antje Ravic Strubel: Tupolew 134; Copyright: C.H. Beck Verlag, München Antje Ravic Strubel
Tupolew 134
C. H. Beck Verlag, München 2004
ISBN-10 3406521835
ISBN-13 9783406521836
Gebunden, 317 Seiten, 19,90 EUR
Tupolew 134


Thomas Brussig: Wie es leuchtet; Copyright: S. Fischer Verlag, Frankfurt Thomas Brussig
Wie es leuchtet
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN-10 3100095804
ISBN-13 9783100095800
Gebunden, 672 Seiten, 19,90 EUR
Wie es leuchtet


Jana Hensel: Zonenkinder; Copyright: Rowohlt Verlag Jana Hensel
Zonenkinder
Rowohlt Tb., Juni 2003
ISBN-10: 3499235323
ISBN-13: 978-3499235320
Jana Hensel


Claudia Rusch: Meine freie deutsche Jugend; Copyright: S. Fischer Verlag, Frankfurt Claudia Rusch
Meine freie deutsche Jugend
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2003
ISBN: 3100660587
Meine freie deutsche Jugend


Christoph Hein: Willenbrock; Copyright: Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main Christoph Hein
Willenbrock
Suhrkamp, Frankfurt am Main, 2000
ISBN 3-518-41155-1
Willenbrock

    Günter Grass: "Unterwegs von Deutschland nach Deutschland: Tagebuch 1990"

    Steidl Verlag, Göttingen 2009
    ISBN-10: 3865218814
    ISBN-13: 978-3865218810
    Gebunden, 272 Seiten, 20 EUR

    Lettland

    Sandra Kalniete: Mit Ballschuhen im sibirischen Schnee Sandra Kalniete
    Mit Ballschuhen im sibirischen Schnee
    Die Geschichte meiner Familie

    Herbig, München 2005
    ISBN: 3776624248
    352 S.

    Eines der auch international bekanntesten Bücher, welches sich mit der sozialistischen Vergangenheit auseinandersetzt, ist das von Sandra Kalniete, dessen Vorstellung auf der Leipziger Buchmesse März 2004 zu einem Skandal und zu einem Streit mit dem damaligen Vizevorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn, führte. Es ging dabei um unterschiedliche Sichtweisen auf die Verbrechen der Nazis und Kommunisten im 20. Jahrhundert.

    Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Familie, die 1941 im okkupierten Riga vom sowjetischen Geheimdienst verhaftet und nach Sibirien deportiert wird, wo Sandra Kalniete geboren wird. Erst nach Stalins Tod kehrt sie mit ihrer Familie in die Heimat zurück.

      Litauen

      Nerija Putinaitė: "Nenutrūkusi styga"   lietuviškai

      Nerija Putinaitė: Nenutrūkusi styga; copyright: Aidai, Vilnius[Nicht geplatzte Saite]
      Aidai, Vilnius, 2007
      ISBN 978-9955-65-647-0
      Gebunden, 306 Seiten, 29,50 LTL

      Dieses Buch ist eine wissenschaftliche Studie, die die sowjetische Vergangenheit ohne Angst, Komplexe oder voreiligen Hass aufgreift. Die Angepasstheit, der Kern der von Unterdrückung geprägten Mentalität, hatte verschiedene Formen und Stufen angenommen, von dem einfachen Bemühen zu überleben bis zu offener Kollaboration und Verrat.

      Ričardas Gavelis: Vilniaus pokeris   lietuviškai

      Ričardas Gavelis: Vilniaus pokeris; copyright: Tyto alba, Vilnius [Poker in Vilnius]
      Tyto alba, Vilnius, 2000
      ISBN 9986-16-177-0
      Gebunden, 524 Seiten, 11,38 LTL

      In dem Roman „Poker in Vilnius“ demontiert Ričardas Gavelis den Gewaltmechanismus des totalitären Systems. Schockierende dichterische Mittel illustrieren den Zerfall der menschlichen Seele und reißen dem homo sovieticus die Masken vom Gesicht.

      Sigitas Parulskis: "Trys sekundės dangaus"   deutsch

      Sigitas Parulskis: Drei Sekunden Himmel; copyright: Ullstein Buchverlage, Berlin[Drei Sekunden Himmel]
      Ullstein Buchverlage, Berlin, 2009
      ISBN 978-3-546-00448-0
      Gebunden, 254 Seiten, 19,90 EUR

      In „Drei Sekunden Himmel“ erzählt ein Mensch von heute von der bedrückenden Erfahrung der sowjetischen Vergangenheit, von den Versuchen, seinen Platz in der modernen Gesellschaft zu finden, von der Liebe. Die Literaturkritik hat den Roman bereits zum Kultbuch der Generation, der der Autor angehört, erkoren.

      Slowenien

      Drago Jančar
      Zvenenje v glavi [Rauschen im Kopf]
      Mladinska knjiga
      ISBN 9788611149400
      1998
      236 S.
      In der Livada einem Gefängnis ist Keber inhaftiert. Das Rauschen im Kopf überfällt ihn, als ein Aufseher, nur um seine Macht zu demonstrieren, die Häftlinge daran hindern will, die Übertragung eines Basketballspiels im Fernsehen zu verfolgen. Keber wird daraufhin zum Anführer einer großen Gefängnisrevolte. Parallel zu dieser Geschichte ist eine Erzählung über den Aufstand von Masada geschaltet. Masada, der letzte Stützpunkt der Juden im Krieg gegen Rom fiel im Jahre 73 n. Chr. Die Belagerten hatten kollektiven Selbstmord begangen. Anhand der beiden Ebenen des Romans zeigt Jančar ein pessimistisches Szenario der Dynamik von Revolutionen und ihrem Scheitern.

      Drago Jančar
      Daedalus [Dädalus]
      Drama
      Mladinska knjiga
      1988
      ISBN: 86-11-01271-1
      Eine an den Mythos von Dädalus angelehnte Parabel auf Titos Jugoslawien. Wie Dädalus für Knossos ein Labyrinth errichtete, in dem er dann selbst gefangen wurde, baut der Architekt Areh im Auftrag der kommunistischen Partei ein perfektes Isolationsgefängnis, in das er schließlich selbst gesteckt wird.

      Lojze Kovačič
      Prišleki [Die Zugereisten]
      eine Trilogie
      Študentska založba
      (1883-1985)
      ISBN: 978-961-242-117-5
      1093 S.
      Lojze Kovačič beschreibt in seinem Roman unter anderem die Erinnerungen an seine frühe Jugend. Im Alter von zehn Jahren war er mit seinen Eltern von der Schweiz ins damalige Jugoslawien gezogen.

      Suzana Tratnik
      Tretji svet [Die dritte Welt]
      Cankarjeva založba
      2007
      ISBN: 978-961-231-597-9
      234 S.
      Der Roman Die dritte Welt beschäftigt sich mit den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und des Coming-Out der 21 Jahre alten Alenka im sozialistischen Jugoslawien.

      Rudi Šeligo
      Ana
      Drama
      Mladinska knjiga
      1984
      140 S.
      Das politische Drama beschreibt das Schicksal der Revolutionärin Ana. Es zeigt ihre anfängliche Naivität, die Ernüchterung und Enttäuschung und ihr Leiden in der kommunistischen sibirischen Hölle.

      Polen

      Tomasz Łubieński
      Wszystko w rodzinie
      [Alles bleibt in der Familie]

      Hrsg. Świat Książki
      Bertelsmann Media sp. z o.o., Warschau 2004
      ISBN: 83-7391-395-5
      157 S.

        Slowakei

        Tatarka, Dominik
        Démon súhlasu
        [Der Dämon der Einwilligung]

        Slovenský spisovateľ, 1963

        Bednár, Alfonz
        Hodiny a minúty
        [Stunden und Minuten]

        Slovenský spisovateľ, 1980

        Karvaš, Peter
        Absolútny zákaz
        [Absolutes Verbot]

        Tatran, 1970
        124 S.

        Šimečka, Milan
        Kruhová obrana
        [Ringverteidigung]

        Archa, 1992
        ISBN:8071150320
        258 S.

        Mňačko, Ladislav
        Oneskorené reportáže
        [Verspätete Reportagen]

        Lita
        ISBN:8021901438

        Johanides, Ján
        Trestajúci zločin
        [Strafendes Verbrechen]

        Slovenský spisovateľ, 1995
        ISBN:8022006653

        Šimečka, Martin M.
        Džin
        Archa, 1990
        ISBN:8071150010
        244 S.

        Mňačko, Ladislav
        Ako chutí moc
        [Wie schmeckt die Macht]

        Slovenský spisovateľ, 1990

        Kadlečík, Ivan
        Vlastný horoskop
        [Das eigene Horoskop]

        Vydavateľstvo LCA, 2003
        ISBN:8088897963
        103 S.

        Tschechien

        Michael Viewegh
        Báječná léta pod psa
        [Blendendes Jahr für Hunde]

        Verlag Petrov, Brno, 1992
        ISBN: 80-7227-135-0


        Jiří Kratochvil
        Avion
        Verlag Atlantis Brno, 1995
        ISBN: 80-7227-255-1


        Ivan Landsmann
        Pestré vrstvy
        [Bunte Schichten]

        Verlag Torst Praha, 1999
        ISBN: 80-7215-082-0


        Edgar Dutka
        Staženi z kůže ze tmy vycházíme
        [Am Tierheim 5]

        Verlag Torst Praha, 2007
        ISBN: 978-80-7215-305-6

          Ungarn

          Péter Esterházy
          Javított kiadás
          [Verbesserte Ausgabe]

          Magvető Kiadó, Budapest 2002
          ISBN: 9789631422986
          281 S.
          Verlag Magvető Kiadó

          Verbesserte Ausgabe
          Berlin Verlag, Berlin 2003
          ISBN-13: 9783827004970
          374 S.
          Berlin Verlag


          Imre Kertész
          Felszámolás
          [Liquidation]

          Magvető Kiadó, Budapest 2003
          ISBN: 9631423336
          168 S.
          Verlag Magvető Kiadó

          Liquidation
          Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M., 2003
          ISBN 978-3-518-41493-4
          144 S.
          Suhrkamp Verlag


          Ádám Bodor
          Sinistra körzet
          1992, Budapest, Magvető,
          160 S,
          ISBN: 9789631425871

          Deutsche Ausgabe:
          Schutzgebiet Sinistra
          1994, Verlag Ammann
          ISBN: 3-250-10230-X
          Der aus Siebenbürgen stammende Autor schuf mit diesem Roman eine Anti-Utopie, die in ihrer Universalität im Stile Kafkas bzw. Faulkners die Welt der osteuropäischen Diktaturen wachruft. Protagonist der Geschichte ist Andrei Bodor, ein Tagelöhner im Straßenbau, der ins pittoreske, dennoch ziemlich bedrückende Schutzgebiet Sinistra kommt, um seinen Stiefsohn zu suchen und mit nach Hause zu nehmen. Langsam jedoch vergisst er, weswegen er gekommen ist und versucht den Erwartungen zu entsprechen, die man in der gefängnisähnlichen Umgebung an ihn stellt.

          László Garaczi
          Pompásan buszozunk! Egy lemúr vallomásai 2.
          [Die wunderbare Busfahrt. Bekenntnisse eines Lemuren 2.]

          1998, Budapest, Zrínyi,
          136 S. ISBN: 9636761127
          Im zweiten Teil der „Lemuriade“ werden – im Rahmen einer Abmahnung des Schuldirektors wegen Steinschleuderschießens, dem quälenden Nachhauseweg und dem sorgenschwangeren Nachmittag vor dem Unterschreibenlassen durch den Vater – die Kindheit und Schulzeit in den 60er Jahren beschrieben. Die wunderbare Busfahrt versucht sich aus dem Blickwinkel eines heutigen Erwachsenen an der Erinnerung, am Wachrufen der Kindheit und der Kinderwelt, die nicht ohne Angst und mit stillem Schmerz verging, und rekonstruiert auch das Ungarn der 60er Jahre, das als Hintergrund für die Geschichte dient. Gleichzeitig bewahrt der spritzige Humor, der müßiggängerische Phlegmatismus, der Intellektualismus, der mit Infantilität vermischt ist, den Roman vor dem Anschein des Realismus. Letzter ist dennoch eine glaubwürdige Ebene des Romans: Garaczi schmuggelt mit der zeitgenössischen Umgangssprache, mit Pressefragmenten, Kindersprache und auch Gegenständen, die für jene Zeit charakteristisch waren, des Weiteren detailgetreuen Schilderungen von Ereignissen mit erschütternder Kraft die „verfluchten“ Jahre in unser Leseerlebnis, die heute plötzlich übersprungen, eine Zeit lang verdeckt, umgeschrieben wurden, obwohl sie für viele doch die halbe Vergangenheit bedeutenden.
          (Auszug aus der Empfehlung des Jelenkor-Verlags von der Homepage des Autors).
           Homepage des Autors László Garaczi

          Endre Kukorelly
          ROM. A komonizmus története
          [Ruin. Meine Zoffjetunion-Geschichte]

          Jelenkor, 2000, 192 S,
          ISBN: 8071498211
          „Endre Kukorellys Buch „handelt vom Kommunismus“. Dank all der ernst zu nehmenden objektiven Beschreibungen, Analysen und der Verwendung umfassender Fachliteratur - ja trotzdem - sehr persönlich: die Geschichte(n) ist/sind eher persönliche Geschichte(n). (...) Meiner Meinung nach war die ungarische Literatur - die Belletristik - eine derart persönliche und nach Objektivität trachtende, fröhliche/ernste, kritische/selbstironische Abrechnung mit dem Sozialismus/Kommunismus (Nichtzutreffendes streichen) uns noch mehr als schuldig. Man kann sagen, einen Reiseführer durch die Zoffjetunion, wie ihn Kukorelly mit seinem Roman „Ruinen“ geschaffen hat, gab es bisher nicht.“ (Gábor Németh, Schriftsteller)

          Lajos Parti Nagy
          Hősöm tere
          2000, Budapest Magvető
          284 S
          ISBN: 9631422089

          Deutsche Ausgabe:
          Meines Helden Platz
          übersetzt von Terézia Mora
          München Luchterhand
          2005, 300 S
          ISBN: 3442735688
          „Der Protagonist des Romans - der Bewohner eines Dachbodenzimmers - kommt in nicht alltäglichen, unerwünschten Kontakt mit seinen Nachbarn, die in Formation marschieren, Stiefel und Pistolentaschen tragen, immer mutiger randalieren und erpressen, obwohl sie - was ihre biologische Identität betrifft - einfach nur Tauben sind. Allen voran Caesar Tubitza, der nicht nur ambitiöse Machtpläne schmiedet, sondern auch Experimente zur Organverpflanzung leitet, außerdem entwickelt er die Ideologie des Palomismus.“ (Auszug aus der Empfehlung des Verlags) Das Buch ist gleichzeitig humorvoll und eine gnadenlose Parabel über die Natur von Diktaturen, voller unglaublicher sprachlicher Bravourstücke und voll formalem Einfallsreichtum.

          Endre Kukorelly
          TündérVölgy avagy Az emberi szív rejtelmeiről
          [FeenTal oder die Geheimnisse des Herzens]
          Kalligram, 2003
          372 S.
          ISBN: 9788071499503
          Ein Bekenntnis, ein Essay- und Familienroman, in dem durch die Selbstreflexionen der Hauptperson die Alltage des Kommunismus sehr plastisch erscheinen; die Zeitebenen springen zwischen dem Erkennen des Kindes und dem Erinnern des Erwachsenen hin und her. Der Akt des Erinnerns formt nicht nur den Protagonisten, sondern auch die historische Wirklichkeit ständig um, bestätigt sie und schafft sie neu. Dieser Roman des Lyrikers und Prosaisten, an dem er fast zehn Jahre geschrieben hat, ist neben Péter Esterházys Harmonia Caelestis einer der mächtigsten Vaterromane der zeitgenössischen Literatur.

          György Dalos
          Balaton-brigád [Balaton-Brigade]
          2005, Budapest Ab ovo
          184 S.
          ISBN: 963 9378 34 8
          November 1988. Joseph Klempner, der vierundfünfzigjährige Stasi-Mitarbeiter ungarisch-deutscher Abstammung erreicht den Gipfel seiner Karriere: Er wird zum Hauptmann befördert und für den Sommer 1989 zum nördlichen Befehlshaber der Balaton-Brigade ernannt. Diese operative Gruppe wurde in den 60er Jahren gegründet und hatte jeden Sommer die ost-westdeutschen Beziehungen in den Ferienorten am „ungarischen Meer“ zu beobachten. Das wichtigste Problem der Protagonisten und zugleich des Romans: Kann man eine Sünde wiedergutmachen, wenn wir uns nicht eingestehen, wann und wie der überzeugte Dienst an einem System mit der moralischen Urteilskraft des Menschen kollidiert?

          András Papp-János Térey
          Kazamaták [Kasematten]
          (Drama)
          Budapest 2006,
          in: Rivalda: 2006-2007, 480 S,
          ISBN 9789631425642
          Kasematten ist eine historische Tragödie und ihr Thema ist ein schmerzliches Ereignis der ungarischen Geschichte, eine neuralgische Episode des Volksaufstands 1956. Budapest, 30. Oktober. Nach der Belagerung der Parteizentrale auf dem Platz der Republik, gibt es Lynchjustiz, bei der zwei Armeeoffiziere, ein Friseur und 14 Mitglieder der Staatssicherheit, die in Polizeiuniformen stecken, den Tod finden. Kasematten beschäftigt sich mit den Ereignissen dieses Tages, einerseits mit historischer, tatsachengestützter Glaubwürdigkeit, andererseits durch die kreativ und mit großem Einfühlungsvermögen rekonstruierten Gedanken und Gefühle beider Seiten. (Auszug aus der Ankündigung des Stückes, zur Aufführung im Budapester Katona József Theater)

          György Spiró
          Tavaszi tárlat [Frühlingsschau]
          2010, Budapest, Magvető,
          288 S,
          ISBN: 9789631428414
          Der Roman spielt in den Monaten nach dem Volksaufstand 1956. Der Held ist von mittlerem Alter und er geht kurz vor dem Ausbruch des Aufstandes ins Krankenhaus, um sich operieren zu lassen und kehrt erst nach der Rückkehr der Sowjets im November wieder nach Hause zurück. In diesem Roman wird eine Welt beschrieben, in der auch jene nicht in Sicherheit sind, von denen jeder genau weiß, dass sie auf keiner der beiden Seiten an politischen oder Kampfhandlungen teilgenommen haben / teilnehmen konnten. Der Protagonist wird von seinen Kollegen, Freunden von einem auf den anderen Tag ausgegrenzt und auch an seinem Arbeitsplatz will man ihn nicht mehr sehen. Seine Frau ist mit einer repräsentativen Kunstausstellung beschäftigt, sie organisiert die Frühlingsschau und nimmt von nichts anderem Kenntnis. Die heiß-kalte Geschichte der beiden nimmt dann ein halbes Jahr nach dem unerwartet ausgebrochenen Volksaufstand, beim Aufmarsch zum ersten Mai, der ebenfalls unerwartet in eine Demonstration ausartet, ein Ende.
          Die schrecklichen Alltage dieses Zeitalters, das Brechen von Menschen und wie sie sich mit der Macht arrangieren, die Selbstaufgabe der Gesellschaft, wurde bisher noch nicht mit solcher Eindringlichkeit dargestellt.

            After the Fall – Europa nach 1989

            Theaterprojekt des Goethe-Instituts über die Auswirkungen des Mauerfalls in 15 europäischen Ländern