Teilnehmende


 

Sabine Tebbich
Sabine Tebbich
SABINE TEBBICH
Sabine Tebbich studierte Zoologie an der Universität Wien. Für ihre Doktorarbeit untersuchte sie den Werkzeuggebrauch des Spechtfinken auf den Galapagosinseln, wo sie seither zahlreiche verhaltensbiologische Untersuchungen durchgeführt hat. Zwischen 2000 und 2008 führten sie Post-doc-Aufenthalte an das Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie Seewiesen, die Universität Cambridge und die Universität St. Andrews in Großbritannien. Seit ihrer Habilitation (2012) ist Tebbich Senior Lecturer am Department für Verhaltensbiologie der Universität Wien. Ein Schwerpunkt ihrer Forschung ist die Evolution von Intelligenz bei Tieren, insbesondere bei Vögeln. Im Laufe ihrer Karriere wurde sie mit mehreren Fellowships ausgezeichnet und erhielt 2004 den Niko-Tinbergen-Preis und 2009 den Focus of Excellence Award der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien.