Perspektiven

Phoenix: "2014 - Jahrestage - Was nützt uns die Erinnerung?"

Unter diesem Titel diskutierten am 25. Januar 2014 Prof. Martin Sabrow, Direktor des Potsdamer Zentrums für Zeithistorische Forschung, die in Berlin lebende französische Journalistin Pascale Hugues und Prof. Michael Stürmer, bekannt für seine Positionen im Historikerstreit, in der Phoenix-Sendung History Live mit dem TV-Journalisten und Historiker Guido Knopp.

Im Gedenkjahr 2014 (100 Jahre Erster Weltkrieg, 75 Jahre Zweiter Weltkrieg und 25 Jahre Mauerfall) stehen nationale Eigenarten und Rituale des Erinnerns sowie verschiedene Erinnerungskulturen in Frankreich, Großbritannien und Deutschland zur Debatte. Ausgehend von der Frage nach der deutschen Kriegsschuld und der Bedeutung des Versailler Vertrages drehte sich die Auseinandersetzung auch um das politische Selbstverständnis eines geeinten Deutschlands in Europa.

PERSPEKTIVEN: Zurück zur Übersicht >>

Veranstaltungen zum Gedenkjahr 1914 >>

Projekte von Goethe-Instituten Weltweit >>