Europe

Der 1. Weltkrieg –
Erinnerungskultur in Deutschland und Frankreich

Ein deutsch-französischer Blick auf den Ersten Weltkrieg von 1918 bis heute

Internationales Kolloquium
Vom 19. bis 21. März 2014

19. März ab 15.00 Uhr
Goethe-Institut Nancy

20. März ab 10.00 Uhr
21. März, 9.00 - 16.00 Uhr
Mairie de Metz, Salon de Guise
1 Place d´Armes
57000 Metz

Sprache: französisch
Anmeldung erwünscht
Tel. +33 3 83 35 44 36
info@nancy.goethe.org
Seit Jahrzehnten sind der Erste Weltkrieg und die Erinnerung an ihn ein etabliertes wissenschaftliches Thema. Indes weitert diese Tagung sowohl chronologisch wie materiell die Perspektive und wird sich insofern von den schon vorliegenden Veröffentlichungen zum Thema abheben:
Erstens untersucht sie die Erinnerung und die entsprechenden Praktiken nicht für einige wenige Jahre, sondern über einen langen Zeitraum, von 1918 bis in unsere Gegenwart.

Zweitens verfolgt sie durchgehend einen komparatistischen Ansatz, indem sie nicht nur die Bedeutung des Ersten Weltkriegs für die Erinnerungspolitik und die politische Kultur in Deutschland und Frankreich analysiert, sondern auch den Einfluss dieser Erinnerung auf die deutsch-französischen Beziehungen, unter Berücksichtigung ihres europäischen Kontextes.

Vorträge und Diskussionsrunden mit Experten aus Deutschland und Frankreich:
Nicolas Beaupré (Clermont-Ferrand), Francois Cochet (Metz), Jörg Echternkamp (Halle-Wittenbert), Jean El Gammal (Nancy), Laurent Jalabert (Nancy), Elise Julien (Lille), Reiner Marcowitz (Metz), Ulrich Pfeil (Metz), Arndt Weinrich (Paris)

Die großen Themen des Kolloquiums:
Eröffnung des Kolloquiums, Filmvorführungen
Vorträge von Gerd Krumeich und Antoine Prost:

  • Vor dem Krieg – Die Fundamente der Erinnerung

  • Zwischen den zwei Kriegen – eine schwierige Erinnerung

  • Nach dem Zweiten Weltkrieg – auf dem Weg zu einer gemeinsamen Erinnerung?

Das Kolloquium wurde am 11.3.2014 in der Beilage 2/10 Le Monde "14-18 - Le Journal du Centenaire" als Highlight der Veranstaltungen zum Thema 1. Weltkrieg zitiert.

Download SymbolProgrammflyer (französisch, PDF, 1,9 Mb)

Related links

1914/2014 – The Battlefield
of Memory: A fact - Many perspectives

Foto: Regine Dura

100 Years First World War: anniversary issue of Fikrun wa Fann

Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital