Politik und Zeitgeschichte

Carbone 1914

100 Jahre Erster Weltkrieg

Theater
09.10.-10.10.2014
Goethe-Institut - 17 avenue d'Iéna, 75116 Paris
©  Stephan Kaluza
©  Stephan Kaluza

100 Jahre Erster Weltkrieg – Das Programm der Goethe-Institute in Paris

Das Hauptanliegen der Goethe-Institute in Frankreich besteht darin, Lehren aus der sogenannten „Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ zu ziehen. Die gewählte Perspektive ist dabei im Wesentlichen eine künstlerische. Ziel ist es, diese Epoche einem möglichst breitem Publikum zugänglich zu machen und gleichzeitig den Blick in die Zukunft zu richten: Die aktive Teilnahme junger Franzosen und Deutscher ist daher ein zentraler Aspekt der Veranstaltungen. Ein weiterer Akzent liegt auf der deutsch-französischen Perspektive auf den Ersten Weltkrieg und den damit verbundenen Erinnerungskulturen.

Das Programm des Goethe-Institut Paris spiegelt eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze in allen Programmsparten (Film, Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Vorträge und Debatten) sowie im pädagogischen Bereich wider.

Weitere Informationen zur Veranstaltung Theater: Carbone 1914 finden Sie in Kürze auf unsere Webseite.

    1914/2014 – Schlachtfeld Erinnerung: Den Ersten Weltkrieg anders denken.

    Foto: Regine Dura

    100 Jahre Erster Weltkrieg: Jubiläumsausgabe Fikrun wa Fann

    Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital