Kalender

Zwischen Zwei Kriegen/ Between Two Wars

Film
Donnerstag, 19. Februar 2015, 19:00 Uhr
Goethe-Institut London
Eintritt: £3 / frei für Sprachkursteilnehmer und
Biblitotheksmitglieder des Goethe-Instituts. Reservierung erforderlich
Reservierung: +44 20 75964000
Harun Farocki: Between Two Wars
Harun Farocki: Between Two Wars

In seinem ersten abendfüllenden Film untersucht Harun Farocki die Rationalisierungsidee anhand Deutschlands Hochofenindustrie zwischen 1917 und 1933. Er rekonstruiert wie die Idee verwirklicht wurde, Erfolg hatte und dann scheiterte, was letztendlich zur Kollaboration zwischen Industrie und nationalsozialistischem Regime führte.
Der Film ist eine Analyse der ökonomischen Ursachen des Faschismus. Diese Analyse betrieb Farocki seinen eigenen Worten nach exzessiv, um seine Methode bis an ihre Grenzen auszuloten.

Westdeutschland 1978, s/w, 85min. Mit englischen Untertiteln. Regie: Harun Farocki. Mit Ingemo Engström, Hartmut Bitomsky, Jeff Layton, Renée Schlesier, Stephan Mattusch, Willem Menne, Peter Fitz.

Reihe Harun Farocki

    1914/2014 – Schlachtfeld Erinnerung: Den Ersten Weltkrieg anders denken.

    Foto: Regine Dura

    100 Jahre Erster Weltkrieg: Jubiläumsausgabe Fikrun wa Fann

    Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital