Calendar

"A story within a story...”

Internationale Kunstbiennale Göteborg 2015

Kunst/Gesprächsrunde
12.9.-22.11.2015
Röda Sten Konsthall Göteborg
Röda Sten 1
Mockup house of words 23 © Santiago Cirugeda recetas urbanas
Mockup house of words 23 © Santiago Cirugeda recetas urbanas

Die GIBCA (Göteborgs Internationella Konstbiennal) ist eine der wichtigsten Kunstbiennalen in Nordeuropa. Der übergreifende Titel A story within a story... greift Fragen betreffend die Bedeutung und Entstehung von Geschichte auf. Kuratorin für die Biennale 2015 ist Elvira Dyangani Ose.

Ein neuer Aspekt ist dieses Jahr der Pavillon House of Words (HoW), der eine Auswahl an transkulturellen und interdisziplinären Programmen bereit hält. Besondere Aufmerksamkeit erfahren Werke von KünstlerInnen, welche die Interpretation unserer Geschichte und den Begriff von Geschichtsschreibung erweitern. Zwei Podiumsdiskussionen im HoW finden in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut statt: Am 13. September nimmt der Kurator Bonaventure Soh Bejeng Ndikung am der Disukussionsrunde „Postcolony“ teil, und am 23. September beteiligt sich der Autor und Architekt Markus Miessen an der Gesprächsrunde „Participatory Architecture“. Beide Gäste leben und arbeiten in Berlin.

Postcolony 
13. September, 15:00 – 18:00 Uhr

HoW, Röda Sten konsthall
 
Das Gespräch dreht sich um die Dekonstruktion verschiedener Begriffe zum Kolonialismus, wie Entkolonialisierung, Postkolonialismus und Neokolonialismus.
 
Teilnehmende:
Bonaventure Soh Bejeng Ndikung -  freischaffender Kurator
Ângela Ferreira - Künstlerin (Mitwirkende bei GIBCA)
Stefan Jonsson -Södertörns högskola / Tid, Minne Representation
Kader Attia - Künstler (Mitwirkender bei GIBCA)
Vijad Prashad  - Historiker, Trinity College
Pantrana – Schwedische Aktivistengruppe
Elvira Dyangani Ose – Kuratorin der GIBCA 2015

Eine Zusammenarbeit der GIBCA, dem Historischen Museum in Stockholm und dem Goethe-Institut Schweden.

Participatory Architecture
23.September, 16.00 – 18:00 Uhr
HoW, Röda Sten konsthall

Das Gespräch behandelt unsere Sicht auf den öffentlichen Raum und erörtert kollektive architektonische Projekte und wie diese das Stadtbild beeinflussen.
 
Teilnehmende:
Markus Miessen – Architekt und Autor
Santiago Cirugeda – Architekt des HoW
Jessica Segerlund  - Bauleiterin von ”Bastun i Frihamnen”
Henric Benesh/ Linda Shamma Östrand  - Göteborgs universitet
Mikael Stenqvist – Architekt, White Architects
Volontäre im Zusammenhang mit dem Bau von HoW.
 
Related links

1914/2014 – The Battlefield
of Memory: A fact - Many perspectives

Foto: Regine Dura

100 Years First World War: anniversary issue of Fikrun wa Fann

Otto Dix, Selbstporträt als Mars, 1915, Öl auf Leinwand ©Städtische Sammlungen Freital