Referenten

Rabih Mroué, Schauspieler, Regisseur, Autor

Christoph Bieber Quelle: Universität Duisburg EssenRabih Mroué; Foto: (c) Olaf Pascheit, Hamburg; Courtesy der Künstler und Galerie Sfeir-Semler, Beirut / Hamburg

Rabih Mroué, geboren 1967, ist Schauspieler, Regisseur und Dramaturg. Der gebürtige Libanese studierte Theaterwissenschaft in Beirut. Er ist Mitarbeiter der libanesischen Zeitschrift Kalamon und der Zeitschrift TDR: The Drama Review. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied und Geschäftsführer der Beirut Art Center Association (BAC). In seinen interdisziplinären Arbeiten thematisiert Rabih Mroué häufig die politische Situation in seiner Heimat.

Mit seinen „Lecture Performances“, einer Mischung aus Vortrag und Performance, kultiviert er eine Theaterform, die an die traditionellen Geschichtenerzähler auf arabischen Märkten erinnert. Auf der Konferenz „Rückeroberung des Öffentlichen“ in Berlin wird Mroué seine in dieser Weise entwickelte Arbeit The Pixelated Revolution aus dem Jahr 2012 präsentieren. Die „non-academic lecture“ handelt vom Einsatz von Mobiltelefonen während der syrischen Revolution und der Verbreitung damit erstellter Fotos und Filme über Facebook und andere virtuelle Kommunikationskanäle.

Publikationen und Statements zum Thema

The Pixelated Revolution, 2012 http://vimeo.com/44123255

Links zum Thema

Fikrun wa fann: Medien

Fikrun wa fann, die Kultur-Zeitschrift des Goethe-Instituts. Texte der Ausgabe zum Thema Geschlechterrollen.

Humboldt: Protest 2.0 „Time for Revollusion“

Kulturzeitschrift für den Dialog mit Lateinamerika und der Iberischen Halbinsel – auch als E-Paper.

100 Stimmen

Hundert Video-Interviews über den Wandel in der arabischen Welt

Going Public – Über die Schwierigkeit einer öffentlichen Aussage

Kunst im öffentlichen Raum in Litauen, Belarus, Kaliningrad und Deutschland

Dossier: Zivilgesellschaft

Aktion des Projekts “Zwanzig-Forint-Operette”/ A „Húszforintos opera“ projekt akciója. Copyright: Fekete Hajnal
Was ist charakteristisch für die traditionsreiche deutsche und die erstarkende ungarische Zivilgesellschaft? Ein Überblick.