Projekte

Jugendparlament Lateinamerika – Europa – Afrika: ein verbindender Dialog (Uruguay)

Das Goethe-Institut Uruguay greift mit diesem Projekt das Motto „For a Better World“ des europäisch-afrikanischen Jugendgipfels 2007 auf und möchte es gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Lateinamerika, Afrika und Europa im Rahmen eines Jugendparlaments im Mai 2010 in Montevideo konkretisieren und weiterentwickeln.Mehr ...

Abschlussveranstaltung „Sprachen ohne Grenzen“ (Deutschland)

Vom 17. bis 19. September 2009 fand in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin die große Abschlussveranstaltung zum Projekt „Sprachen ohne Grenzen“ statt.Mehr ...

    Die Sprache Bollywoods – Dokumentarfilm über den Umgang mit Mehrsprachigkeit in Hindi-Filmen (Indien)

    Bollywood-Produktionen sind heute anerkannte Erzeuger und Träger einer zeitgenössischen Volkskultur in Indien. Den Sprachgebrauch der Filme zeichnet eine bemerkenswerte überregionale und integrative Qualität aus.Mehr ...

    Europäischer Rap – Europæisk rapmusik (Dänemark)

    Anlässlich des „Europäischen Tages der Sprachen 2009“ organisierten das Goethe-Institut, das Institut Français, das Istituto Italiano di Cultura, die spanische Botschaft sowie die Europäische Kommission in Kopenhagen eine gemeinsame Veranstaltung.Mehr ...

    Deutsch-französischer Kalender: Fotogeschichten-Wettbewerb (Dänemark)

    Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Institut Français und dem Goethe-Institut. Es begann mit einem Fotogeschichten-Wettbewerb, an dem Schüler und Schülerinnen der Sekundarschule teilnehmen konnten.Mehr ...

    Theaterworkshops SPRACH-FLUSS (Subsahara-Afrika)

    Zur Vernetzung der Partnerschulen des Projekts „Schulen: Partner der Zukunft“ in der Region Subsahara-Afrika – sowohl untereinander, als auch mit deutschen Schulen und Schülern – wurden in der Region fünf Theaterworkshops mit Schülern und deren Lehrern zu afrikanischen und deutschen Märchenmotiven und Mehrsprachigkeit abgehalten.Mehr ...

    „Double Club“ – Sprachen über den Strafraum hinweg (Großbritannien)

    Arsenal FC, das Goethe-Institut und UK-German Connection haben den „Double Club“ ins Leben gerufen, um Schüler zum Deutschlernen zu motivieren, indem sie Fußball spielen und zugleich Deutsch sprechen können.Mehr ...

    Konferenz „Mehrsprachigkeit und frühes Fremdsprachenlernen“ (Ungarn)

    Wo stehen die Länder Mittelosteuropas in puncto Mehrsprachigkeit 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs? Wie werden die Ziele des Europarates und wissenschaftliche Erkenntnisse über das Sprachenlernen in die Praxis umgesetzt? Welche Rolle spielen Sprachen für die persönliche und berufliche Entwicklung des Einzelnen? 25. bis 27. Mai 2009.Mehr ...

    Workshop und Slam Poetry-Wettbewerb (Japan)

    Europa „slamt“ für Mehrsprachigkeit: Fünf europäische Kulturinstitute und das International House veranstalteten am 16. Mai 2009 in Osaka den ersten internationalen Slam Poetry-Wettbewerb.Mehr ...

    Europäisches Jugendtheaterfestival der Sprachen – Sprachen in Szene! Lingue in scena! (Italien)

    Sprachen in Szene! (11. bis 15. Mai 2009) richtete sich an junge Menschen aus Turin, Italien und ganz Europa. Das Festival hatte das Ziel, die Teilnehmer durch die künstlerisch-praktische Arbeit als Schauspieler oder auch als Zuschauer an die Welt des Theaters heranzuführen und zugleich die Kenntnis anderer Kulturen und den Respekt davor zu fördern.Mehr ...

    Konferenz „Deutsch als Fremdsprache im europäischen Kontext“ (Belarus)

    Von der Sprachenpolitik und Sprachenbildung in Europa über Mehrsprachigkeits- und Tertiärsprachendidaktik bis zu Fragen der Lehrwerkskonstruktion und des Sprachen übergreifenden Lernens (26. bis 28. Februar 2009).Mehr ...

    Verwandelbares Wandertheater (Uruguay)

    Mehrsprachigkeit (Deutsch, Portugiesisch, Spanisch, Guarani) und Theater für den Fremdsprachenunterricht: Amateurschauspieler/innen (Kursteilnehmer des Goethe-Instituts/Goethezentrums) führen zwei Theaterstücke (A2 und B2/C1-Niveau) in verschiedenen Sprachen auf.Mehr ...

    Konferenz „Frühes Sprachenlernen – ein Weg zur Mehrsprachigkeit“ (Slowenien)

    Die Ziele der Veranstaltung am 28. und 29. November 2008 waren die Förderung von Mehrsprachigkeit und die stärkere Einbindung der Sprache in den schulischen Lehrplan durch jüngste Forschungsansätze und Modelle des Lehrens und Lernens von Sprachen im jungen Alter.Mehr ...

    Mehrsprachiges Sprachencafé in Bratislava (Slowakei)

    In einem traditionellen Café im Herzen Bratislavas findet jeden ersten Mittwoch im Monat ein mehrsprachiges Sprachencafé statt: Interessierte können sich an den deutschen, französischen, italienischen, englischen, portugiesischen, spanischen, ungarischen – oder auch slowakischen Tisch setzen und ungezwungen in ihrer Mutter- und/oder einer ihrer Lieblingsfremdsprachen plaudern.Mehr ...

    Radioreihe: „Sind Fremdsprachen fremde Sprachen?“

    Europäischer Tag der Sprachen am 26. September 2008: In einer europaweiten Medienreihe nahmen sich Personen des öffentlichen Lebens – Schriftsteller, Journalisten, Größen aus Wirtschaft, Medien, Künsten oder Politik – dem Fremden in anderen Sprachen an.Mehr ...

    Kolloquium „Mehrsprachigkeit und Kultur – die Bedeutung des Fremdsprachenunterrichts im modernen Bildungssystem“ (Uruguay)

    Das Goethe-Institut Uruguay führte gemeinsam mit der Alliance Française am 18. und 19. September 2008 ein Kolloquium zum Thema durch.Mehr ...

    Kursprojekt: Stadterkundungen in der Fremdsprache (Frankreich)

    Vertreter der in Straßburg angesiedelten Kulturinstitute und diplomatischen Vertretungen haben sich an Lehrkräfte, die am Collège Unterricht in der jeweiligen Fremdsprache erteilen, gewandt. Sie sollten mit ihren Schülern in der unterrichteten Fremdsprache einen Stadtrundgang für Jugendliche zu entwerfen.Mehr ...

    Deutschlehrertag Barcelona 2008 (Spanien)

    Mehrsprachigkeit und Spracherwerb sind Themen, die im spanisch-katalanischen Kontext von besonderem Interesse sind. Das Goethe-Institut Barcelona stellte sie ins Zentrum des Deutschlehrertags 2008.Mehr ...

    „Tag der Kulturen“ – Sprachfest eines Sommerkurses (Deutschland)

    In einem Sprachkurs im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ lernten Jugendliche drei Wochen lang Neues über Deutschland, über seine Geschichte und Kultur und über die Besonderheiten seiner Sprache. „Die Welt zu Gast in Deutschland – Deutschland zu Gast in der Welt“: Unter diesem Motto veranstalteten die Jugendlichen in Oppurg einen „Tag der Kulturen“.Mehr ...

    Sommerakademie „Mehrsprachigkeit“ (Ägypten)

    Die Sommerakademie 2008 des Goethe-Instituts Ägypten stand ganz im Zeichen des Themas Mehrsprachigkeit. Wie kann der Sprachunterricht mit mehr als einer Fremdsprache organisiert werden? Was zeigt die Erfahrung? Und wo steht Deutsch in der Diskussion um Mehrsprachigkeit?Mehr ...

    „New Worlds – New Spaces“: ein interkulturelles Projekt in drei Sprachen (Australien)

    Inspiriert von den Arbeiten australischer und europäischer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts betrachtete „New Worlds– New Spaces“ die Beziehung zwischen der „Alten“ und der „Neuen Welt“ in einer multidimensionalen und mehrsprachigen Veranstaltung, die Malerei und Fotografie mit Musik, Gedichten und Textrezitationen in Französisch, Deutsch und Spanisch kombinierte.Mehr ...

    Internationaler Handyvideo-Wettbewerb: „Bist du auch in anderen Sprachen cool?“

    Der internationale Handyvideo-Wettbewerb ist mit über 120 Einreichungen aus 59 Ländern erfolgreich zu Ende gegangen. Am 12. November 2008 wurden in einer feierlichen Preisverleihung in Berlin die Gewinner gekürt.Mehr ...

    Podiumsdiskussion „Sprache – Nationalsprache – Dialekt“ (Serbien)

    Was unterscheidet Sprache und Dialekt und wie (vielleicht sollte man fragen: warum) wird eine Sprache zur Nationalsprache? Die Erörterung dieser Fragen vor dem Hintergrund der deutschen Sprache(n) wirft ein interessantes Licht auf den Umgang mit der Sprachenfrage in der Region, deren Sprache man früher als Serbokroatisch bezeichnet hat.Mehr ...

    „How do you live“ – Projekt für Sprachenschüler (Philippinen)

    Das Goethe-Institut Manila veranstaltete zum Themenschwerpunkt „Sprachen ohne Grenzen – Kunst und Mehrsprachigkeit“ einen Wettbewerb, der die vermeintlich inkompatiblen Medien Architektur und Sprache verbinden sollte.Mehr ...

    ¡Felicidades! Aguri! Felicitations! Herzlichen Glückwunsch! – aus Anlass des 60. Jahrestages der Gründung des Staates Israel

    Vier Kulturinstitute in Tel Aviv wünschten Israel alles Gute zum Geburtstag. Ein mit herzlichen Glückwünschen beschrifteter Bus fuhr am 9. Mai 2008 von 10 bis 18 Uhr mit moderner Musik aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich durch Tel Aviv.Mehr ...

    Projekt „Lezen zonder grenzen/Lesen ohne Grenzen“ (Niederlande)

    Viele Themen der modernen Jugendliteratur sind für Schüler interessant, egal, welcher Nationalität sie angehören oder welche Muttersprache sie sprechen. Jugendbücher sind ein ideales Medium, um Jugendliche mit Fremdsprachen vertraut zu machen. Das Projekt hat zwei Schwerpunkte: eine zweisprachige Website und für den Unterricht ausleihbare Bücherkisten mit deutsch- und niederländischsprachigen Jugendbüchern.Mehr ...

    „Sprachen ohne Grenzen“ auf der Buchmesse in Leipzig (Deutschland)

    Das Projekt „Sprachen ohne Grenzen“ war zu Gast auf dem Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche in Leipzig. Am Sonntag, den 15. März 2008 sprach Dr. Matthias Makowski (Leiter der Abteilung Sprache des Goethe-Instituts) mit Ilija Trojanow über Viel- und Mehrsprachigkeit.Mehr ...

    Sprachen verbinden – ein Postkartenwettbewerb (Belarus)

    Kinder und Jugendliche setzten sich mit dem Thema Mehrsprachigkeit auseinander.Mehr ...

    Sant Jordi – Festival des Buches und der Rose in Barcelona (Spanien)

    Das Goethe-Institut Barcelona fördert Deutsch als Fremdsprache im Rahmen des Mehrsprachigkeitskonzeptes der Europäischen Kommission.Mehr ...

    Plakataktion „Metro Barcelona – Fremdsprachen verbinden“ (Spanien)

    Gemäß dem Prinzip „Einheit in der Vielfalt“ ist es ein erklärtes Ziel der Europäischen Kommission die Vielfalt der Sprachen Europas zu erhalten und zu fördern. Die Initiative des Goethe-Instituts in Barcelona, das sich gemeinsam mit dem Institut Français, dem Istituto Italiano di Cultura, dem British Council und dem Instituto Comões Portugal für die Förderung von Mehrsprachigkeit einsetzt, orientiert sich ebenfalls an diesem Prinzip.Mehr ...

    Wettbewerb „Meine Welt – unsere Sprachen“ (Mazedonien)

    Das Verbindungsbüro des Goethe-Instituts in Skopje führte im Laufe des Jahres 2008 das Projekt „Meine Welt – unsere Sprachen“ durch, an dem sich 20 Grundschulen in Mazedonien beteiligten. Ausgangspunkt war ein Wettbewerb.Mehr ...

    „Dubasch“ – ein Literaturprojekt in Indien 2008

    Das Projekt richtete sich an Schriftsteller in Ländern mit und ohne Mehrsprachigkeit. Gefragt waren Kurzgeschichten und Anekdoten rund um das Thema Mehrsprachigkeit.Mehr ...

    mehrsprachICH

    Ihr habt gewählt: Das ist unser Mehrsprachigkeitsbotschafter!

    11 Fragen zur Mehrsprachigkeit

    © colourbox.com
    Erfolgreiche Litauer und Deutsche erzählen über das Sprachenlernen, Sprache im Alltag und die Mehrsprachigkeit in Litauen und Europa

    SCHIRMHERRSCHAFT DES PROJEKTS

    copyright: Europäische Kommission
    Leonard Orban, Mitglied der Europäischen Kommission zuständig für Mehrsprachigkeit