Kultur und Klimawandel – Kultur- und Sozialwissenschaften

Was gibt es Neues bei goethe.de/klima?

Die RSS-Feeds von goethe.de/klima informieren Sie sofort.
RSS Magazin und Galerie
Die Energiewende in Deutschland nimmt Fahr auf; © Stephan Leyk/Fotolia

Klimaschutz – auf Kurs bei der Energiewende

Deutschland gilt als das Land der Energiewende. Ambitionierter Klimaschutz und Ausstieg aus der Atomenergie lauten die Ziele. Erneuerbare Energien sind schon jetzt die wichtigste Stromquelle.Mehr ...
Jörg Hacker; © David Ausserhofer für die Leopoldina

Brauchen wir eine Weltregierung für den Klimaschutz?

Die Staatengemeinschaft sucht weiter nach Antworten auf den Klimawandel. Die engere Zusammenarbeit von Politik und Wissenschaft ist dabei ein wichtiger Schritt, sagt Spitzenforscher Jörg Hacker.Mehr ...
Rainer Quitzow; © TU Berlin

„Es geht auch um die Qualität“ – Umweltökonom Rainer Quitzow zu Green Jobs

Was ist dran am Boom der „grünen Arbeitsplätze“? Ein Interview mit Rainer Quitzow, Experte für Umweltpolitik und Innovationsökonomie.Mehr ...
Der Rückgang an Wäldern in Amhara und die Erosion der Böden führt zu zunehmenden Trockenheiten und Überschwemmungen. | Foto: Flickr CC BY-SA 2.0 European Commission DG ECHO

Umweltbedingte Migration – Anpassung an den Klimawandel

Von unwirtlichen Orten wegzuziehen, ist eine der ältesten Überlebensstrategien der Menschheit. Dies gilt auch für die Anpassung an klimatische Veränderungen.Mehr ...
Das Anthropozän-Projekt, Xavier Le Roy, John Law (v.l.n.r.) Insel „Techné“ | Foto: Jakob Hoff, © Haus der Kulturen der Welt

Das Anthropozän-Projekt

Die Menschheit schreibt sich in die Erdgeschichte ein. Das ist die Prämisse der vieldiskutierten Anthropozän-These. Die Folgen für Kunst und Geisteswissenschaften werden im Haus der Kulturen der Welt erörtert.Mehr ...
Vollmond, zum Teil verdunkelt durch die Erdatmosphäre © Nasa über Wikimedia Commons

Entdeckung des menschlichen Einflusses auf das Klima

1824 erkannten Forscher den Einfluss von Gasen in der Atmosphäre auf das Klima – den menschlichen Einfluss darauf erst 80 Jahre später.Mehr ...
Protest Rally Toronto © Gadjo Sevilla

Die große Transformation – Wie Wertewandel den Politikwandel ermöglicht

Angesichts des Scheiterns der Klimaverhandlungen ist das Vertrauen in die Gestaltungsmacht der Politik radikal infrage gestellt.Mehr ...
Albrecht Dürer, „Apokalypse“

Vergangenheit und Gegenwart der Zukunft

Der Kosmos und mit ihm die sich unentwegt ändernde „Natur“ waren schon da, bevor sie den Menschen hervorbrachten, und sie werden weiter existieren, wenn es ihn nicht mehr gibt.Mehr ...
La Jamais Contente im Jahre 1899, seinerzeit das schnellste Fortbewegungsmittel. Foto: Archiv © Goethe-Institut

Klima, Öko und grüne Technik
Wie sich die Umweltprobleme in der Sprache niederschlagen

Das Bewusstsein für Umweltprobleme seit den sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts hat in den Gesellschaften, in denen diese Probleme viel diskutiert werden, auch eine eigene Sprache hervorgebracht. Besonders das Deutsche ist reich an neuen Wörtern, die sich der Umweltproblematik verdanken. Von Rolf-Bernhard EssigMehr ...
Eine Fähre für Schulkinder auf dem Fluss Solo in Java. Aus der Ausstellung des Goethe-Institutes RiverScapes. Foto: Budi N. D. Dharmawan © Goethe-Institut

Im Modus des Futur Zwei denken
Klimawandel als Gesellschaftswandel

Der Klimawandel zwingt uns, unseren von Hypermobilität geprägten Lebensstil zu überdenken. Dies stellt auch eine Chance dar und führt uns zu der Frage: Wie wollen wir eigentlich leben? Von Claus LeggewieMehr ...
Müllsammler am Ufer des Flusses Solo in Java. Aus der Ausstellung des Goethe-Institutes RiverScapes. Foto: Budi N. D. Dharmawan © Goethe-Institut

„Wir müssen unseren Garten bestellen“
Kulturelle Dimensionen globaler Umweltfragen

Der Wunsch nach einer sauberen Umwelt und weniger Emissionen mag angesichts des Kampfes um das nackte Überleben in vielen Teilen der Welt oft als Luxus erscheinen. In Wahrheit kommt jedoch niemand darum herum, über Umweltfragen nachzudenken. Die zukünftige Gestaltung des Lebens auf unserem Planeten ist nicht nur ein technischer und ökonomischer, sondern vor allem auch ein kultureller Prozess. Von Susanne StemmlerMehr ...
Professor Martin Jänicke; © oekom

„Wir brauchen kein hohes Wachstum“ – Martin Jänicke über Umweltpolitik in der Finanzkrise

Umwelt-, Klima- und Energiepolitik scheinen angesichts der Finanz- und Staatsschuldenkrisen auf der politischen Agenda nach hinten zu rutschen.Mehr ...
Der Wald als Mutter; © Wofgang Kapfhammer

Das amazonische Verhältnis von Mensch und Natur

Können animistische Naturvölker einen Ausweg aus dem Verhältnis des Menschen zur Natur weisen?Mehr ...
 © Gunther Kreis

Die Zukunft des Klimas – Geo-Engineering als Plan B?

Um den Anstieg der Erderwärmung unter zwei Grad zu halten, müssten die globalen Treibhausgas-Emissionen mittelfristig radikal gesenkt werden. Geo-Engineering wird als Möglichkeit diskutiert, die Erderwärmung abzubremsen. Doch was ist damit verbunden?Mehr ...
Claus Leggewie, Direktor des KWI, Professor für Politikwissenschaft an der Uni Gießen, Mitglied im WBGU; Foto: Volker Wiciok, © Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Von der sozialwissenschaftlichen KlimaKultur zur interdisziplinären Transformationsforschung

Im Hinblick auf die Bewältigung menschengemachter Risiken und Katastrophen der „Natur“ ist der Ruf nach dem Input der Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften lauter geworden.Mehr ...
Futurzwei-Logo; © Futurzwei

„Futurzwei“ – Blaupausen für das gute Leben

Statt über Klimawandel, Wachstumswahn und Konsumterror nur zu lamentieren, will Futurzwei gelebte Alternativen für morgen erzählen und Mut auf Veränderung machen.Mehr ...
Michael Succow setzt sich mit seiner Stiftung im In- und Ausland für den Erhalt intakter Landschaften ein; © Michael Succow Stiftung

Wird die Öko-Energie zum Fluch? – Interview mit Michael Succow

Mehr Windräder, Hochspannungsleitungen und Monokulturen für Biogas-Anlagen: Geht die Energiewende auf Kosten von Deutschlands Landschaft? Der Landschaftsschützer Professor Michael Succow erklärt, ob dies nötig ist.Mehr ...
Aktion der Sommeruniversität in Deutschland; © Internationale Universität

Umweltthemen vermitteln lernen: die Internationale Universität

Die Internationale Universität schult Akteure aus den Bereichen Umwelt und Medien in audiovisuellen Kommunikationstechniken. Denn Umweltthemen lassen sich nur schwer vermitteln.Mehr ...
Eisberge in Grönland; © Martin Schwan / Fotolia.com

Moral als Überlebensfrage – Bernward Gesangs Klimaethik

Mit seinem Buch Klimaethik will Bernward Gesang einen moraltheoretischen Ausweg aus der Klimakrise weisen.Mehr ...
Coverausschnitt des Buches „Die Ära der Ökologie“; © C. H. Beck

Umweltgeschichte als „Große Geschichte“ – Joachim Radkau resümiert die „Ära der Ökologie“

Eine Geschichte mit vielfachen Szenenwechseln – voller Dramatik und von großer Spannung.Mehr ...
© Kerstin Selle – Fotolia.com

Dem Klima ausgeliefert? – Nico Stehr und Hans von Storch im Interview

Nico Stehr und Hans von Storch sprechen über die Auswirkungen des sozialen Konstruktes von Klima.Mehr ...
Gabriele Gramelsberger; © privat

„Klimamodelle spiegeln Umweltverhalten“ – Gabriele Gramelsberger im Gespräch

Hochleistungsrechner gehören selbstverständlich zum Alltag von Klimaforschern. Laut Gabriele Gramelsberger führen sie zu ganz neuen Formen der Wissensproduktion.Mehr ...
© Sergey Tokarev - Fotolia.com

„Geo Engineering liefert nur einen Vorwand“ – Joachim Radkau im Interview

Sollen wir Schwefeldioxid in die Stratossphäre sprühen, um dem Klimawandel Einhalt zu gebieten?Mehr ...
Auf basisdemokratischer Ebene diskutieren die Studenten der Grünen Uni darüber, wie ein Leben ohne Erdöl möglich sein könnte; Foto: Thomas Finger

Die Umweltverbesserer – Studenten und die grüne Universität

Deutsche Studenten suchen nach Wegen aus der Umweltkrise.Mehr ...
Logo zum Jahr der Biodiversität 2010; © UNO

Biodiversität – das Wunder von Nagoya

Das „Internationale Jahr der Biodiversität“ endet überraschend mit einem Erfolg!Mehr ...
Logo „Our Common Future“

Klimawandel – die Revolution im Alltag lässt auf sich warten

Welche Probleme erwarten die Menschen in der Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigte der Kongress „Our Common Future“.Mehr ...
Marion Rolle; Foto: privat

„Frauen sind stärker verwundbar“ – Marion Rolle über Gender und Klimawandel

Klimawandel trifft Frauen stärker als Männer, doch ihre Bedürfnisse bleiben oft unsichtbar.Mehr ...
Logo; sozial-oekologische-forschung.org

Vom „Umbau der Industriegesellschaft“ zur Sozial-ökologischen Forschung

Seit dem Jahr 2000 ist die Sozial-ökologische Forschung Förderschwerpunkt des Bundesforschungsministeriums.Mehr ...
© Colourbox

Das Konzept Verwundbarkeit – eine Theorie für die Probleme von morgen?

Wenn eine Gesellschaft sich als unfähig erweist, ihre eigene Verwundbarkeit zu erkennen, können Naturereignisse ihre Zerstörungsdynamik entfalten.Mehr ...
Thomas Saretzki; © Leuphana Universität Lüneburg

„Entdemokratisierung ist keine Lösung“ – Thomas Saretzki im Gespräch

Die ökologische Krise stürzt den demokratischen Staat in eine Legitimationskrise. Man sollte dies nicht zum Anlass für autoritäre Gedankenspiele nehmen.Mehr ...
„Die Krise hat die Welt zweifellos verändert.“ Foto: Sabine Braun

„Wir können uns keine weitere Krise mehr leisten“ – Claudia Kemfert im Interview

Prof. Dr. Claudia Kemfert ist Deutschlands führende Wirtschaftsexpertin auf den Gebieten Energieforschung und Klimaschutz. 2009 erschien ihr zweites Buch „Jetzt die Krise nutzen“.Mehr ...
Caspar David Friedrich (1774-1840) “Das Eismeer”, ca.1823/24 © picture-alliance / akg-images

Über eine zeitgenössische Ästhetik der Natur

Die ästhetische Erfahrung spielte lange Zeit bei der Gestaltung und Erkenntnis der natürlichen Welt eine fast genauso wichtige Rolle wie die wissenschaftliche Erfahrung.Mehr ...
© Laleh Torabi, Die Illustration erschien erstmalig in „Bessere Zukunft? Auf der Suche nach den Räumen von Morgen“ von Friedrich von Borries, Matthias Böttger und Florian Heilmeyer (raumtaktik, Berlin), Merve Verlag, Berlin 2008.

Klima der Zukunft

Die Frage nach den kulturellen Voraussetzungen und Konsequenzen des Klimawandels wird gegenwärtig in verschiedenen Kontexten diskutiert. Dabei geht es auch um die Frage, was einzelne Individuen gegen drohende Katastrophen ausrichten können.Mehr ...
Ludger Heidbrink; © barbora

Kultur der ökologischen Verantwortung – Interview mit Ludger Heidbrink

Kann der Klimawandel zum Stimulus für einen kulturellen Umbau der Industriegesellschaften werden?Mehr ...
Takashi Horisaki „Social Dress New Orleans – 730 days after”, 2007; Installation, Socrates Sculpture Park, New York © Takashi Horisaki, mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

Ungleichheit ohne Grenzen

Wer absteigt und wer aufsteigt im Zeitalter von Globalisierung und Klimawandel. Eine soziologische Betrachtung des Autors von Die Weltrisikogesellschaft.Mehr ...
Weitere Artikel

Wissenschaftsmagazin Zukunftswerkstatt

Thomas von Oesen
In der Sendereihe kommen zivilcouragierte Experten zu den drängendsten Zukunftsfragen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu Wort.

Dossier: Energie für die Zukunft

Wie wirtschaftlich und umwelt-
schonend sind Energien wie Sonne, Wasser, Wind, Erdwärme oder Biogas?

Eurozine

Themen-schwerpunkt zum Kräftemessen im Glashaus: Essays und Thesen über Ökologie und Politik