Marcel Beyer: Biografie

Geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Baden-Württemberg





1987 - 1991 Studium der Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft in Siegen

1988 Einrichtung des Friederike Mayröcker Archivs der Wiener Stadt- und Landesbibliothek

1991 Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt; Rolf-Dieter-Brinkmann-Preis

1992 Magisterarbeit über Friederike Mayröcker; Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen

1989 - 2000 Mitherausgeber der Reihe Vergessene Autoren der Moderne

1990 - 1993 Lektor der Literaturzeitschrift „Konzepte“

1992 - 1998 Mitarbeit beim Musikmagazin SPEX in Köln

1996 Johannes-Bobrowski-Medaille; Preis des Deutschen Kritikerverbandes; Berliner Literaturpreis

1996 - 1998 Writer in residence am University College in London und an der University of Warwick in Coventry

1997 Uwe-Johnson-Preis

1999 Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen

2001 Heinrich-Böll-Preis

2002 Paderborner Gastdozentur

2003 Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Tübingen

2004 Spycher-Literaturpreis

2006 Erich-Fried-Preis

2008

writer in residence am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin-Dahlem; Joseph-Breitbach-Preis für das literarische Gesamtwerk; Liliencron-Dozentur Kiel

2010

 

Stipendium der Deutschen Akademie Rom in der Villa Massimo


lebt in Dresden

Bücher, über die man spricht

Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse

Literaturnetzwerk TRADUKI

Ein europäisches Netzwerk für Literatur und Bücher, an dem Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Rumänien, die Schweiz, Serbien und Slowenien beteiligt sind.

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
Link-Tipps