Über das Projekt

FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Wer kann an der Online-Umfrage „Europa-Liste“ teilnehmen? Ist die Umfrage repräsentativ?
An der Online-Umfrage können alle Europa-Interessierten teilnehmen. Es handelt sich nicht um eine Studie mit wissenschaftlichem Anspruch, sondern um eine für alle offene, nicht repräsentative Online-Umfrage, die schlaglichtartig die Vorstellungen über europäische Kultur in 30 Ländern in und um Europa beleuchtet.

2. Wie wird die Umfrage durchgeführt?
Die Umfrage wird online auf den Webseiten des Goethe-Instituts durchgeführt. Das Umfrageformular wurde in insgesamt 24 Sprachen - jeweils Deutsch und die jeweilige(n) Landessprache(n) - auf den Webseiten von ca. 50 Goethe-Instituten in 30 Ländern veröffentlicht. Bei der Auswertung werden Dubletten (Mehrfachbeteiligung durch dieselbe Person) anhand der E-Mail-Adressen identifiziert und nicht berücksichtigt.

3. Bis wann kann ich teilnehmen?
Die Umfrage läuft vom 21. März bis zum 19. Mai 2013.

4. Warum wurde mein Land / meine Sprache bei der Umfrage nicht berücksichtigt?
Der Grund für das Fehlen einer Reihe europäischer Länder und Sprachen – u.a. Österreich, Schweiz, Rumänien, Zypern, Irisch, Maltesisch – ist ein ganz praktischer: Die Umfrage muss in jedem teilnehmenden Land vom jeweiligen Goethe-Institut vor Ort durchgeführt werden. Nicht jedes Goethe-Institut in Europa war in der Lage, sich an unserer Umfrage-Aktion zu beteiligen. Wir führen die Umfrage trotzdem durch – nach dem Motto: Lieber eine nur fast vollständige Umfrage als überhaupt keine. In Ländern mit mehreren Amtssprachen orientierten wir uns an den Sprachen, in denen das Goethe-Institut im Gastland kommuniziert.

Die Deutschland-Liste

Was denkt Europa über Deutschland? Antworten aus 18 Ländern.

Goethe-Institut

Erfahren Sie mehr über die Aktivitäten des Goethe-Instituts