Toulouse

Le potager de Camille

We-Traders, wetraders, We-Trades
  Toulouse

Le potager de Camille

Eine AMAP (Vereinigung zur Erhaltung der bäuerlichen Landwirtschaft) trägt dazu bei, lokale Bauernhöfe zu erhalten, die nachhaltige, sozial gerechte und umweltfreundliche Landwirtschaft betreiben. Diese Höfe erlauben Verbrauchern, zu fairen Preisen qualitativ hochwertige Produkte zu kaufen, über deren Herkunft und Produktionsweise sie informiert sind, und gleichzeitig die Erhaltung von lokaler Landwirtschaft aktiv zu unterstützen. In einer AMAP kommen mehrere Verbraucher und ein Landwirt am Anfang der Saison vertraglich überein, dass jede Familie einen Teil der Produktion kauft, der anschließend regelmäßig und zu gleichbleibenden Kosten geliefert wird. Der Produzent verpflichtet sich, qualitativ hochwertige Produkte im Sinne der „Charta der bäuerlichen Landwirtschaft“ zu liefern. Le potager de Camille (Der Gemüsegarten von Camille) im einstigen Gemüseanbaugebiet um Toulouse verteilt seine gesamte Produktion (250 Sorten auf 4 Hektar) auf 350 Familien aus dem Großraum Toulouse. Diese Personen bestimmen mit, was angebaut wird.





Trade

Biolebensmittel, Direktversorgung durch lokale Landwirte, partizipative Landwirtschaft
Finanzierung: Mitglieder verpflichten sich zu festen jährlichen Kaufmengen

We

Landwirte, 350 Familien (1000 Menschen)

Krise

Lange Versorgungsketten in der Agrarindustrie, ökologischer Fußabdruck, globaler Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie, Suche nach gesunden lokalen Lebensmitteln und direktem Kontakt zu Landwirten

Akteure

Alain und Véronique Gatti

Info

www.lepotagerdecamille.fr/