Rudolf Steiner

  • Geboren am 27.2.1861 in Kraljevec (heute Kroatien) wuchs in einfachen, ländlichen Verhältnissen auf und genoss eine unabhängige Erziehung. 
  • Ab 1887 studierte er an der Technischen Hochschule in Wien Mathematik, Naturwissenschaften, Philosophie, Literatur und Geschichte. 
  • 1891 promovierte er an der Universität Rostock mit einer Arbeit über „Die Grundfrage der Erkenntnistheorie“ (später leicht erweitert als Buch unter dem Titel Wahrheit und Wissenschaft erschienen).
  • Zwischen 1890 und 1897 war er Mitarbeiter des Goethe-und-Schiller-Archivs in Weimar und gab in der Sophienausgabe (heute bekannt als die Weimarer Ausgabe) Goethes naturwissenschaftliche Schriften heraus.
  • In seiner Weimarer Zeit entstanden mehrere philosophische und philosophiegeschichtliche Schriften, unter ihnen auch die "Philosophie der Freiheit" von 1894, das zumeist als sein Hauptwerk angesehen wird.
  • Zwischen 1897 und 1900 war er Herausgeber des "Magazin für Literatur" in Berlin.
  • Von 1899 bis 1904 lehrt er an der Arbeiter-Bildungsschule in Berlin.
  • Ab 1901 beginnt seine Vortragstätigkeit zunächst innerhalb der Theosophischen Gesellschaft, von der er sich 1913 trennt, um in der von seinen Anhängern gegründeten Anthroposophischen Gesellschaft weiter zu wirken. Sein umfangreiches Gesamtwerk beruht zum großen Teil auf stenographischen Mitschriften seiner Vorträge.
  • 1914 heiratete Steiner seine Mitarbeiterin Marie von Sievers.
  • Von 1914 bis 1922 erbaute er in Dornach bei Basel ein Zentrum der Anthroposophischen Gesellschaft, das er eigenhändig entworfen hatte (Goetheanum). Der Holzbau brannte 1922 ab und er entwarf ein zweites, größeres Goetheanum, das 1928 fertig gestellt wurde.
  • 1919 veröffentlichte Rudolf Steiner seine Gedanken einer "Dreigliederung des sozialen Organismus". Ferner begann die Entwicklung der Waldorf-Pädagogik, und die erste "Freie Waldorfschule" wurde in Stuttgart gegründet.
  • 1923 gründete er die Allgemeine Anthrosophische Gesellschaft und, in deren Mitte, die Freie Hochschule für Geisteswissenschaften.
  • Er starb am 30.03.1925 in Dornach bei Basel.

Bücher, über die man spricht

Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
Link-Tipps