Uwe Tellkamp

Geboren 1968 in Dresden


Wehrdienst als Panzerkommandant der NVA

Entzug des Studienplatzes Medizin durch den Regiments-Politoffizier wegen "politischer Diversantentätigkeit"

Gehilfe auf einem Braunkohleförderbagger; Hilfsdreher in einem Lichtmaschinenwerk

1989 DDR-Gefängnishaft im Rahmen des 1989er Umsturzes

1990 Arbeit als Hilfspfleger auf einer Intensivstation in Dresden

Medizinstudium in Leipzig, Dresden und New York

Arzt an einer unfallchirurgischen Klinik in München

2002 2. Förderpreis zum Meraner Lyrikpreis; Sächsisches Staatsstipendium für Literatur

2003 Förderpreis zum Christine-Lavant-Lyrikpreis

2004 Ingeborg-Bachmann-Preis für Der Schlaf in den Uhren; Dresdner Lyrikpreis

2008 Uwe Johnson-Preis sowie Deutscher Buchpreis für Der Turm

2009 Deutscher Nationalpreis

2009 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

lebt in Dresden

Letzte Aktualisierung: März 2015

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur
Link-Tipps