Episoden


Museale Episode Foto: Marcelo Resende

Museale Episode – zur globalen Zukunft der Museen

Eine Veranstaltungsreihe des Goethe-Instituts und der Kulturstiftung des Bundes


Sind Museen heutzutage noch immer die geeigneten Räume für die Präsentation, Dokumentation, Vermittlung und Archivierung oder sogar für die Interaktion zwischen Betrachter und Objekt? Die Sichtweise auf und von Museen ist im Wandel. Neue Modelle, Methoden und Architekturen, die über konventionelle Ansätze hinausgehen, stehen im Mittelpunkt dieser Episode.

Die Episode trägt dazu bei, die Herausforderungen der Museen der Zukunft zu definieren und konkrete Projekte abzuleiten und umzusetzen.
Zu einem Treffen eingeladen werden aus verschiedenen Ländern Museumsdirektoren, Kuratoren und Akteure aus anderen Bereichen, die sich mit diesen Fragstellungen auseinandersetzen. Zehn bis vierzehn Persönlichkeiten treffen sich fünfmal innerhalb von drei Jahren an verschiedenen Orten, um neue Modelle der Präsentation, der Vermittlung und des Dialogs zu entwickeln. Wissen und Ideen werden vom Süden nach Norden und umgekehrt vermittelt.

Die erste Begegnung war im Oktober 2015 im Museum für Moderne Kunst von Salvador da Bahia unter dem Motto „Traga seu museu para o meu museu“ (Dt.: Bring dein Museum in mein Museum). Die zweite Begegnung fand von Ende April und Mai 2016 in den bolivianischen Städten Santa Cruz de la Sierra und La Paz statt und war überschrieben mit „Museum als Werkstatt: Nicht-urbane communities und Räume verbinden“. Die dritte Begegnung rund um die Provokation „Erinnerungen und Geschichten musealisieren“ wurde im Januar 2017 in Kapstadt und Johannesburg in Südafrika durchgeführt. Die vierte und letzte Begegnung geschah schließlich parallel zur documenta 14 im Juli 2017 in Athen. Zum Abschluss des Projekts diskutierten die Teilnehmer hier über das Thema „Ausgrabung in Richtung Zukunft“.


Download SymbolReports Salvador( PDF 4,45 MB)
Download SymbolReports Bolivia (PDF 495 KB)


Zur Bildergalerie - "Imagens". Fotos: Caroline Paternostro.
Zur Bildergalerie - "Desenhos e esquemas". Illustrationen: Bruno Marcello.










Zdenka Badovinac

Leiterin des Museums für Moderne Kunst in Ljubljana

Slowenien

Seit 1993 Leiterin des Museums für Moderne Kunst (Moderna Galerija). Kuratorin von unzähligen Ausstellungen slowenischer und internationaler Künstler. Badovinac ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Pablo Lafuente

Schriftsteller, Forscher und Kurator

Brasilien

Lafuente stieß 2014 zum Kuratorenteam der 31. Kunstbiennale von São Paulo. Zuvor war er Herausgeber des Afterall Journal und der Exhibition Histories Series (Verlag Afterall) sowie Dozent am Central Saint Martins College of Art and Design in London. Von 2008 bis 2013 war er Ko-Kurator des Büros für zeitgenössische Kunst in Oslo, Norwegen. Lafuente ist einer der Teilnehmer am Projekt Museale Episode.


Reem Fadda

Assoziierte Kuratorin am Guggenheim

USA / VAE

Reem Fadda stieß im Jahr 2010 als Kuratorin für die Kunst des Mittleren Ostens in Abu Dhabi zum Guggenheim. Zusammen mit Charles Esche organisierte sie 2009 die Riwaq Biennale in Ramallah. Fadda ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.​


Victoria Noorthoorn

Direktorin des Museums für Moderne Kunst in Buenos Aires

Argentinien

Noorthoorn war Projektkoordinatorin des International Program am MoMA in New York, Assistenzkuratorin für zeitgenössiche Ausstellungen am Drawing Center in New York und Kuratorin des Museums für lateinamerikansiche Kunst Buenos Aires (Malba – Costantini Stiftung). Unter anderem war sie Kuratorin der 11. Biennale de Lyon 2011. Noorthoorn ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Övül Durmusoglu

Kuratorin und Schriftstellerin

Türkei / Deutschland

Nach dem Kunststudium an der Sabanci-Universität in Istanbul nahm sie am Programm für Kritische Studien an der Kunstakademie in Malmö, Schweden, teil. Als Fellow des Goethe-Instituts arbeitete sie für Maybe Education and Public Programs der dOCUMENTA(13). Durmusoglu ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Nydia Gutiérrez

Chefkuratorin am Museo de Antioquia in Medellín

Kolumbien

Gutiérrez hat einen Abschluss in Architektur und Museologie von der Universität Bogotá und der JFK University San Francisco. Sie ist Professorin des Masterstudiengangs für Kuration an der Nationaluniversität von Kolumbien in Bogotá. Außerdem war sie Chefkuratorin des Museums der Schönen Künste in Caracas, Venezuela. Gutiérrez ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Elvira Espejo

Bildende Künstlerin, Weberin, Erzählerin und Dichterin

Bolivien

Als Absolventin der Nationalen Akademie der Schönen Künste in La Paz hat sie Erfahrung in Modedesign und im Multimedia-Bereich. Im Jahre 2005 war sie Ko-Dozentin des Duke-Programms in den Anden. Espejo ist Direktorin des Musef in La Paz und eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Marina Fokidis

Künstlerische Leiterin der Kunsthalle Athena

Griechenland

Marina Fokidis war eine der Kuratorinnen der 3. Biennale in Thessaloniki (2011) und Kuratorin des Griechischen Pavillons bei der 51. Biennale Venedig (2003). Zurzeit ist sie Leiterin des Künstlerischen Büros der documenta 14 in Athen. Fokidis ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Gabi Ngcobo

Kuratorin und Künstlerin

Südafrika

Ngcobo ist eine der Mitgründerinnen der kollaborativen Plattform Center for Historical Reenactments (CHR) und Fakultätsmitglied der Wits University School of Arts. Sie wird zum Team der Kuratoren der 32. Biennale von São Paulo 2016 gehören und ist eine der Teilnehmerinnen am Projekt Museale Episode.


Klaus Görner

Kurator am MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main

Deutschland

Klaus Görner hat Philosophie, Kunstgeschichte und Deutsche Literatur in Frankfurt am Main und Basel studiert. Seit 2002 ist er Kurator am MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main.


Marion Ackermann

Künstlerische Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Deutschland

Marion Ackermann ist künstlerische Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Von 2003 bis 2009 war sie Direktorin des Kunstmuseums Stuttgart. Neben Ausstellungen hat sie zahlreiche Projekte mit jungen Künstlern hervorgebracht.


Yilmaz Dziewior

Direktor des Museums Ludwig in Köln

Deutschland

Yilmaz Dziewior ist der neue Direktor des Museums Ludwig in Köln. Er ist Kunsthistoriker und Kurator für zeitgenössische Kunst. Er hat über 50 Bücher und Kataloge zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts herausgegeben und Artikel für Kataloge verschiedener Institutionen verfasst.


Marcelo Rezende

Direktor des Museu de Arte Moderna da Bahia (MAM-BA)

Brasilien

Marcelo Rezende ist Direktor des Museu de Arte Moderna da Bahia (MAM-BA) und Gastgeber des ersten Treffens der Musealen Episode. Neben seiner Funktion im MAM arbeitet er auch als Autor, Kritiker und Kurator. Im Jahre 2014 war er Chefkurator der 3. Biennale von Bahia.


Natalia Majluf

Direktorin am Kunstmuseum in Lima

Peru

Natalia Majluf war von 1995–2001 Chefkuratorin am Kunstmuseum in Lima und ist seit 2002 dessen Direktorin. Sie hat Ausstellungen kuratiert, Vorlesungen gehalten und umfassend zur lateinamerikanischen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts veröffentlicht.


Matthias Mühling

Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München

Deutschland

Seit 2014 ist Matthias Mühling Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München. Er hat Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum und Münster studiert und hat Lehraufträge an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Akademie der Bildenden Künste München.


Hermann Parzinger

Präsident der Berliner Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Deutschland

Hermann Parzinger ist seit 2008 Präsident der Berliner Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Er leitet heute verschiedene Ausgrabungen und Forschungsprojekte in Sibirien, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan und Iran. Er wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.


Luiza Proença

Kuratorin

São Paulo

Luiza Proença ist Ausstellungs- und Programmkuratorin des Kunstmuseums MASP São Paulo. Davor war sie Mitglied im Kuratorenteam der 31. Biennale von São Paulo (2014) und Herausgeberin der Publikationen der 9. Bienal des Mercosul in Porto Alegre (2013). Sie war Mitglied des Kunstkritikergremiums am Centro Cultural São Paulo und Teilnehmerin des Independent Study Program der Escola São Paulo.


Uta Schnell

Kuratorin

Deutschland

Uta Schnell studierte Angewandte Kulturwissenschaften in Hildesheim und London. Sie lehrte an der Universität Hildesheim und war gleichzeitig Ko-Leiterin des Europäischen Theaterfestivals transeuropa. Seit 2002 ist sie als Kuratorin für Entwicklung und Konzeption der deutschen Kulturstiftung des Bundes tätig.


Anna-Catharina Gebbers

Kuratorin

Deutschland

Anna-Catharina Gebbers ist Kuratorin am Hamburger Bahnhof. Daneben organisiert sie Ausstellungen ihn ihrer eigenen „Bibliothekswohnung“ in Berlin-Mitte und war Ko-Kuratorin der Christoph-Schlingensief-Retrospektive in den KW Berlin.


Hortensia Völckers

Vorstandsmitglied der deutschen Kulturstiftung des Bundes

Deutschland

Entwickelte mit der Kulturstiftung des Bundes zahlreiche Programme zur Förderung des Kulturaustauschs und zu sozial relevanten Themen wie Migration, das Schrumpfen der Städte und Zukunft der Arbeit.


Fabio Cypriano

Journalist

Brasilien

PhD in Kommunikation und Semiotik an der PUC-SP, koordiniert dort den Bereich Kunst: Geschichte, Kritik und kuratorische Tätigkeit. Forscht über Ausstellungsgeschichte und arbeitet als Kunstkritiker für die Tageszeitung Folha de S. Paulo.


Susanne Gaensheimer

Dozentin

Deutschland

Direktorin des Museums für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt am Main. Seit 2003 außerdem als Dozentin am Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Realisierung: Goethe-Institut
Eine Veranstaltungsreihe des Goethe-Instituts und der Kulturstiftung des Bundes
Partner: Museum für Moderne Kunst in Salvador da Bahia