Gefallene Helden

Gefallene Helden

Deutsche und brasilianische Autoren erschaffen fiktive Spieler oder beschreiben ehemalige Legenden. In unterschiedlichen Konstellationen stehen sich die „gefallenen Helden des Fußballs“ gegenüber und berichten aus ihrem Leben. Erschaffen wurden die gescheiterten Charaktere von den Schriftstellern Feridun Zaimoglu, Veronica Stigger, Flávio Carneiro und Friedrich Ani, den Journalisten Evi Simeoni und Celso Campos Jr., dem ehemaligen Fußballspieler und Journalisten Mounir Zitouni, dem Schauspieler und Regisseur Wolfgang Maria Bauer sowie der Poetry-Slammerin und Regisseurin Roberta Estrela D’Alva. Die Projektidee stammt von Albert Ostermaier, ebenfalls Schriftsteller und Torwart der deutschen Autorennationalmannschaft.

Celso de Campos Jr.; Foto: Leo Feltran Evi Simeoni; Foto: Privatarchiv Feridun Zaimoglu © Creative-Commons-Lizenz CC0 1.0 Flávio Carneiro; Foto: Pressebild Roberta Estrela D'Alva; Foto: Tathy Yazigi Friedrich Ani; Foto: Mark Römisch Wolfgang Maria Bauer © Agentur Unitone Mounir Zitouni; Foto: Privatarchiv Albert Ostermaier auf dem Erlanger Poetenfest 2011 © CC-BY-SA-3.0 Veronica Stigger; Foto: Eduardo Sterzi

    Beilage der taz zur WM in Brasilien

    Essays von Luiz Ruffato, Torero und Rogério Pereira.

    Dribles Literários

    Broschüre (PDF, 3,1 MB)
    Flyer (PDF, 1,5 MB)

    Grüsse an die Fans in Brasilien

    Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie viel Brasilien in uns steckt.