Gesellschaft

„In der wunderbaren Welt des Fußballs“: die Sicht der Kinder

Aus einer Kooperation zwischen drei Künstlern und Bewohnern eines Armenviertels der Stadt Belo Horizonte entstand ein Buch. Es ist das Ergebnis eines Projekts, das sich über ein Jahrzehnt erstreckt hat. Der Band beschäftigt sich mit der Sicht der Kinder auf den Fußball und soll zur Fußballweltmeisterschaft 2014 neu aufgelegt werden.


Das Buch In der wunderbaren Welt des Fußballs entstand aus einer Kooperation zwischen den Künstlern Patrícia Azevedo, Murilo Godoy, Julian Germain und Kindern, die im Armenviertel Morro do Cascalho, im Westen der Stadt Belo Horizonte leben. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsarbeit, was sich nicht nur in den Fotografien und Texten zeigt, sondern auch in den sozialen Prozessen und Beziehungen, die daraus entstanden sind.

Künstler und Teilnehmer benutzten einfache Wegwerfkameras, Farbfilme, Papier und Stifte und schufen damit einen ausdrucksstarken Bestand an Bildern. Die Projektinitiatoren wollten damit ein neuartiges Produktions- und Verteilungsschema für künstlerische Güter anregen. Das Projekt begann 1995 und erreichte 2002, mit der Eröffnung der Bibliothek von Cascalho, seinen Höhepunkt. Die Bibliothek wurde mit den Mitteln finanziert, die die Veröffentlichung des Buches 1998 beim holländischen Verlag Basalt Publishers einbrachte. Sie war aber auch ein Ergebnis der Zusammenarbeit des Armenviertels mit der Ação Solidária, einer sozialen Bewegung, die dort aktiv ist.

Der Fußball ist allgegenwärtig

Das Armenviertel Morro do Cascalho wurde wegen seiner bevorzugten Lage ausgewählt: Schon der Eingang zur Favela ist ein großer Fußballplatz, von dem aus man einen wunderbaren Panoramablick auf die Stadt hat. In diesem Armenviertel ist der Fußball überall. Er ist fortwährend präsent in den Häusern, auf der Kleidung und in den Träumen der Kinder.

In dem von den Kindern erschaffenen Universum aus Farbfotos, Zeichnungen, kleinen Geschichten und einem Gemeinschaftstext verwandeln sich Fußbälle in Planeten und Siegestrophäen in magische Objekte. Die Idole, die sie aus dem Fernsehen und aus Zeitschriften kennen, erscheinen neben ihren Träumen und Fantasievorstellungen, was auch ein bisschen von der persönlichen Geschichte eines jeden offenbart. Derzeit wird eine zweite Auflage des Buches geplant, die zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien erscheinen soll.

    Beilage der taz zur WM in Brasilien

    Essays von Luiz Ruffato, Torero und Rogério Pereira.

    Dribles Literários

    Broschüre (PDF, 3,1 MB)
    Flyer (PDF, 1,5 MB)

    Grüsse an die Fans in Brasilien

    Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie viel Brasilien in uns steckt.