A bis F



Quiz: Das doppelte Lottchen

1) Wie alt sind die Mädchen?
a) Sie sind acht Jahre alt.
b) Sie sind neun Jahre alt.
c) Sie sind zehn Jahre alt.
d) Sie sind elf Jahre alt.
2) Wo treffen sie sich?
a) Sie treffen sich in einem Sanatorium.
b) Sie treffen sich im Kindergarten.
c) Sie treffen sich in der Schule.
d) Sie treffen sich in einem Ferienheim.
3) Woher kommt Luise?
a) Sie kommt aus Wien.
b) Sie kommt aus Berlin.
c) Sie kommt aus München.
d) Sie kommt aus Graz.
4) Woher kommt Lotte?
a) Sie kommt aus Potsdam.
b) Sie kommt aus München.
c) Sie kommt aus Wien.
d) Sie kommt aus Linz.
5) Was stellen die Mädchen erstaunt fest?
a) Sie stellen erstaunt fest, dass sie die gleiche Augenfarbe haben.
b) Sie stellen erstaunt fest, dass sie gleichaltrig sind.
c) Sie stellen erstaunt fest, dass sie die gleichen Spiele mögen.
d) Sie stellen erstaunt fest, dass sie Zwillinge sind.
6) Wie sind die Mädchen?
a) Luise ist frech, Lotte ist brav.
b) Luise ist brav, Lotte ist frech.
c) Luise ist bescheiden, Lotte ist arrogant.
d) Luise ist lustig, Lotte ist traurig.
7) Was wollen die Mädchen herausfinden?
a) Die Mädchen wollen herausfinden, warum sie ihre Ferien im Ferienheim verbringen sollen.
b) Die Mädchen wollen herausfinden, warum ihre Eltern den Urlaub nicht mit ihnen machen.
c) Sie wollen herausfinden, warum sich ihre Eltern trennten.
d) Sie wollen herausfinden, warum sie sich bis aufs Haar gleichen.
8) Zu wem fährt Luise nach den Ferien?
a) Sie fährt zu ihrer Mutter nach Wien.
b) Sie fährt zu ihrer Mutter nach München.
c) Sie fährt zu ihrem Vater nach Wien.
d) Sie fährt zu ihrem Vater nach Berlin.
9) Zu wem fährt Lotte nach den Ferien?
a) Sie fährt zu ihrer Oma nach Linz.
b) Sie fährt zu ihrer Mutter nach Wien.
c) Sie fährt zu ihrem Vater nach München.
d) Sie fährt zu ihrer Tante nach Graz.
10) Was kann Luise nicht?
a) Sie kann kein Klavier spielen.
b) Sie kann nicht kochen und ist nicht gut in der Schule.
c) Sie kann nicht schwimmen.
d) Sie kann nicht fotografieren.
11) Was kann Lotte nicht?
a) Sie kann weder Klavier spielen noch schwimmen.
b) Sie kann nicht kochen.
c) Sie kann nicht stricken.
d) Sie kann nicht nähen.
12) Wozu dienen die vielen Tricks der Mädchen?
a) Sie wollen ihre Eltern ärgern.
b) Sie wollen ihre Eltern beleidigen.
c) Sie wollen bei ihren Eltern ihre Ferien verbringen.
d) Sie dienen dazu, ihre Eltern zusammenzubringen.
13) Was stellt Lotte entsetzt fest?
a) Sie stellt fest, dass ihr Vater nicht heiraten will.
b) Sie stellt fest, dass ihr Vater ein Kind adoptieren will.
c) Sie stellt fest, dass es im Leben ihres Vaters eine neue Frau gibt.
d) Sie stellt fest, dass es im Haus des Vaters drei Katzen gibt.
14) Was ist der Vater Ludwig Palfy von Beruf?
a) Er ist Architekt von Beruf.
b) Er ist Komponist und Dirigent von Beruf.
c) Er ist Musiklehrer von Beruf.
d) Er ist Maler von Beruf.
15) Als was arbeitet die Mutter Luiselotte Körner?
a) Sie arbeitet als Malerin.
b) Sie arbeitet als Pianistin in der Münchner Oper.
c) Sie arbeitet als Buchredakteurin im Verlag.
d) Sie arbeitet als Bildredakteurin bei einer Münchner Illustrierten.
16) Was bereitet Lotte außerdem Kopfschmerzen?
a) Sie soll an einem Musikwettbewerb für Kinder in München als Pianistin teilnehmen.
b) Sie soll an einem Malerwettbewerb für Kinder in München teilnehmen.
c) Sie soll an einem Casting für Kinder als Model teilnehmen.
d) Sie soll an einem Sportwettbewerb für Kinder teilnehmen.
17) Wie gelingt es den Mädchen die heikle Situation auf dem Wettbewerb zu meistern?
a) Lotte gesteht dem Vater alles.
b) Luise erzählt alles ihrer Schwester.
c) Sie erzählen alles ihrer Freundin.
d) Dank der Mutter gelingt es den Mädchen, auf der Bühne unbemerkt die Rollen zu tauschen.
18) Wem erzählt Luise den Rollentausch?
a) Sie berichtet es ihrem Vater.
b) Sie erzählt es ihrer Freundin.
c) Sie erzählt es ihrer Mutter.
d) Sie teilt es ihrer Schwester mit.
19) Wie gelingt es Luise die Heirat ihres Vaters mit Irene zu verhindern?
a) Sie wird krank, weil eine Welt für sie zusammengebrochen ist.
b) Sie überredet Irene, den Vater nicht zu heiraten.
c) Sie ruft ihre Schwester zur Hilfe.
d) Sie bittet den Vater, Irene nicht zu heiraten.
20) Was wünschen sich die Zwillinge zu ihrem Geburtstag?
a) Sie wollen beide bei der Mutter in München wohnen.
b) Sie wünschen sich, dass ihre Eltern wieder zusammenleben.
c) Sie möchten beide bei ihrem Vater in Wien wohnen.
d) Sie wünschen sich, dass ihre Mutter wieder einen Mann heiratet.
 
Gib bitte deinen Vor- und Nachnamen für die Urkunde an.
Vorname: 
Nachname: 

Um die Urkunde anzusehen und auszudrucken, benötigst du einen PDF-Reader!
Get Adobe PDF-Reader