Urban Incubator: Belgrade

Savamala Panorama
Ein Stadtmodell als Wissensspeicher des Quartiers
Braće Krsmanović 2

Maja Popović und Boba Stanić
Studierende erforschen und erproben alternative Formen der Quartiersentwicklung
Crnogorska 5

Ivan Kucina und Studierende der Universität Belgrad
Ein Sound-Projekt, das Klänge aus Savamala sammelt, komponiert und wieder in den Raum einspeist
Ü-Wagen

Klara Schilliger, Lara Stanić, Valerian Maly, Cyrill Lim (GingerEnsemble)
Bürger von Belgrad erarbeiten gemeinsam eine Vision für Savamala
Gavrila Principa 2

Julian Petrin, Cynthia Wagner
Empirische Untersuchungen über die Auswirkungen des Urban Incubator
Svetozara Radica 3

Philipp Klaus, Jürgen Krusche, Dobrica Veselinović
Forschung und Beratung zur Gestaltung von Savamala
Kraljevića Marka 8

Jesko Fezer, Marjetica Potrč und Studierende
Artists in Residence arbeiten in Savamala
Kraljevića Marka 8

3rd Belgrade
Ein Architekturmagazin in und über Savamala
Kraljevića Marka 8

Axel Humpert, Tim Seidel, Benedict Boucsein, Jeannette Beck
    Explore Savamala

    Der Urban Incubator: Belgrade ist ein einzigartiges Projekt zur Aufwertung des benachteiligten Stadtteils Savamala in Belgrad. Nicht Planer, Politiker und Investoren, sondern Künstler, Architekten, Aktivisten und die Bewohner von Savamala werden ein Jahr lang gemeinsam an der Zukunft des Viertels arbeiten.

    Wo findet der Urban Incubator: Belgrade statt?
    Savamala ist ein Stadtquartier in Belgrad, gelegen am Ufer der Save und in unmittelbarer Nähe zur Altstadt. Savamala hat eine der schönsten Lagen der Stadt und blickt auf eine ehrwürdige Geschichte zurück, bezeugt durch die zahlreichen historischen Bauwerke. Aber Diktatur, Krieg und die gegenwärtige Wirtschaftskrise haben ihre Spuren hinterlassen. Savamala ist baufällig, wirtschaftlich unterentwickelt und sozial benachteiligt.


    Urban Incubator/ Savamala - a City-Quater Re-Invents itself

    Projektbeginn des des Urban Incubator: Belgrad: Tim Rieniets, Kurator, zur Entstehung und Konzept des Projektes


    Was sind die Ziele des Urban Incubator: Belgrade?
    Der Urban Incubator: Belgrade setzt sich für eine lebenswerte und menschengerechte Stadt ein und für das eigenverantwortliche Engagement ihrer Bewohner. Im Vordergrund dieser Entwicklung stehen keine kommerziellen oder immobilienwirtschaftlichen Interessen, sondern die kulturellen und sozialen Werte des Quartiers. Der Urban Incubator: Belgrade verfolgt eine partizipative und ergebnisoffene Entwicklung des Quartiers und soll beispielhaft sein für Serbien und die Region.

    Wer steht hinter dem Urban Incubator: Belgrade?
    Der Urban Incubator: Belgrade ist ein Projekt des Goethe-Institut Belgrad und ein Exzellenzprojekt der Goethe-Region Südosteuropa. Er wird unterstützt von der Stadt Belgrad und dem Bezirk Savski Venac.
    Der Urban Incubator: Belgrade besteht aus über 10 lokalen und internationalen Projekten aus den Bereichen Kunst, Architektur, Städtebau und Soziales. Diese Projekte werden im Programmjahr 2013 in und an Savamala arbeiten. Beteiligte Projekte sind: raumlaborberlin, ETH Zürich, Künstlerinitiative Drittes Belgrad, Hochschule für bildende Künste Hamburg, Zürcher Hochschule der Künste, Nexthamburg, GingerEnsemble, Camenzind (BHSF Architekten, Zürich), das Architektenduo Maja Popović und Boba Stanić (Belgrad/Amsterdam), die Goethe-Guerilla und viele andere.


    Download SymbolReport of Programme Year 2013 (PDF, 4 MB)
    Download SymbolVol. 2 – Résumé: Findings and Perspectives (PDF, 3,8 MB)