Nextsavamala



Nextsavamala – Crowdsourcing a City Vision

Was denken die Bürgerinnen und Bürger von Belgrad über die Zukunft von Savamala? Welche Ideen haben sie? Und wie lassen sich diese Ideen umsetzen? Das Projekt Nextsavamala unterstützt die Bürgerinnen und Bürger Belgrads dabei, mittels Internet-Forum und Workshops eine Vision für Savamala zu entwickeln.


In der Bevölkerung wächst das Bedürfnis nach mehr Beteiligung und Mitbestimmung, wenn es um die Entwicklung ihrer Stadt geht. Auch in post-sozialistischen Ländern, wo Stadtentwicklung lange Zeit Sache einer autoritären Obrigkeit und ihrer Experten war, keimt der Wunsch nach mehr Bürgerbeteiligung. Aber wie kann diese Beteiligung vonstattengehen, wenn es an den entsprechenden Strukturen und Traditionen fehlt?

Copyright: Nextsavamala

Die Nutzung des Internets bietet heute ganz neue Möglichkeiten, um Bürgerinnen und Bürger aktiv zu beteiligen. In Hamburg wurden diese Möglichkeiten bereits erfolgreich erprobt. Dem Projekt Nexthamburg ist es gelungen, zahlreiche Ideen auf einer eigens dafür konzipierten Internetplattform zu sammeln, auszuwerten und anschließend in Workshops bis zur Planungsreife zu bringen.

Nun kommt das Team von Nexthamburg nach Belgrad, um mit den Bürgerinnen und Bürgern Belgrads eine Vision für Savamala zu entwickeln. Zu diesem Zweck wird die Internetplattform Nextsavamala eingerichtet, die alle Bürger zur Teilnahme einlädt und von einer professionellen Redaktion betreut wird.

Zusätzlich sollen Workshops im Spanischen Haus durchgeführt werden, um die besten Ideen gemeinsam weiter zu entwickeln. Das Ergebnis dieses Prozesses soll in einer Publikation veröffentlicht und der Stadtverwaltung von Belgrad in einem feierlichen Akt übergeben werden.

    Adresse in Savamala

    Gavrila Principa 2

    Projektteam
    Julian Petrin, Cynthia Wagner

    www.nextsavamala.net
    Facebook

     

    Veranstaltungen