Katharina Fricke

Katharina Fricke studiert seit 2007 Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld.

Seitdem hat sie hauptsächlich an Buchprojekten gearbeitet, unter anderem zu den Pyramiden von Gizeh, Orten von Ufosichtungen, einer Superbakterie auf Mission, der Darstellung von Macht, dem Wissenskanon des Bürgertums und der Farbskala venezianischer Hauswände.

Sie glaubt an die Fotografie als archivierendes und chronologisierendes Medium und verfolgt oft einen soziologischen Ansatz bei der Themenfindung. Trotz dieser Motivation, die altmodisch erscheinen mag, spielt sie mit der Ästhetik klassischer Dokumentar- und Reisefotografie, und bricht sie mit spielerischen Elementen auf.

 

© Katharina Fricke

KATHARINA FRICKE

Residentin an der Meetfactory

Juli bis September 2012

www.katharinafricke.net