André Kubiczek

André Kubiczek © Susanne Schleyer

ANDRÉ KUBICZEK wurde 1969 in Potsdam geboren. Er studierte Germanistik, Philosophie und Komparatistik und lebt als freier Schriftsteller in Berlin, bisher sind sieben Bücher von ihm erschienen. 2002 erschien sein hochgelobter Roman Junge Talente. Mit dem letzten Roman Skizze eines Sommers kam André Kubiczek auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016.

André Kubiczek: Skizze eines Sommers, Rowohlt Berlin Verlag

Der Roman spielt in Potsdam, im Jahr 1985. Es sind Sommerferien, doch der sechzehnjährige René bleibt dieses Jahr zu Hause. Seine Mutter ist tot, sein Vater in der Schweiz; er lässt René tausend Mark da, die René brüderlich mit seinen drei Freunden teilt. Sie alle spüren: Einen Sommer wie diesen wird es nie wieder geben. Die Jungs streifen durch die heiße, urlaubsleere Stadt und sitzen in Cafés herum, während sie darum wetteifern, besonders geistreich zu sein. Bei alldem geht es doch vor allem um eines: das richtige Mädchen zu finden.

    Facebook

    Österreichisches Kulturforum Prag auf Facebook

    Facebook

    Goethe-Institut Prag auf Facebook
    Link-Tipps