Programm

Stille Reserven

Österreich, Deutschland, Schweiz 2017, 96 min.
Regie: Valentin Hitz
Darsteller: Clemens Schick, Lena Lauzemis, Marion Mitterhammer, Stipe Erceg, Simon Schwarz

Sprache: Deutsch / Untertitel: Englisch, Tschechisch
Stille Reserven © freibeuterfilm Trailer


Wien im Jahre 2033: Konzerne haben die Macht übernommen und die Bevölkerung muss Schulden abtragen – auch im Jenseits. Wer sich keine Todesversicherung leisten kann, dessen Körper wird künstlich am Leben erhalten und ausgebeutet. Die Gesellschaft ist gespalten in Wenige, die sich eine Versicherung leisten können, und den Rest. Der karrieristische Versicherungsagent Vincent wird selbst zum Opfer des Systems, ihm droht der Verlust seiner eigenen Versicherung. Als er zur Strafe auf die Aktivistin Lisa angesetzt wird, beginnen die Grenzen zwischen Innen und Außen und Gut und Böse zu verschwimmen…

Regisseur und Drehbuchautor Valentin Hitz treibt gegenwärtige Tendenzen konsequent auf die Spitze und wirft mit seiner düsteren Dystopie existenzielle Fragen auf. In Zürich gewann der Film 2016 den Hauptpreis in der Kategorie Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich.

„Matrix“ kommt einem in den Sinn. Und „Blade Runner“. Und „Metropolis“.
Berliner Zeitung

Ort Datum Uhrzeit
Prag
Kino Lucerna
Fr, 20.10.2017
mit Gast
18:00
Online Tickets
Brünn
B. Bakala Saal
St, 1.11.2017
18:15
Online Tickets
Links zum Thema

Film in Deutschland

Artikel und Links zu ausgewählten Themen