Programm

SHORTS I

Mit Unterstützung der Österreichischen Kurzfilmschau, einer Kooperation des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) und der Akademie des Österreichischen Films zeigen wir Kurzfilme, die im Rahmen des Österreichischen Filmpreises 2017 prämiert oder nominiert wurden.

Alle Kurzfilme sind auf Deutsch mit tschechischen und englischen Untertiteln.

Ort Datum Uhrzeit
Prag
Kino Atlas
Fr, 20.10.2017 17:45
Online Tickets


Die Badewanne © coronado-film.deDIE BADEWANNE AT / DE 2015, R: Tim Ellrich, 13 min.

Die Brüder Georg, Alexander und Niklas möchten ihrer Mutter ein originelles Geschenk machen. Doch die Idee, ein Badewannenbild aus der Kindheit fotografisch nachzustellen, gefällt dem Ältesten gar nicht. Die Hüllen fallen und drei Brüder bleiben zurück, die in der Zwischenzeit Fremde geworden sind. Ausgezeichnet mit dem Preis der Jury auf dem Festival du Court-Métrage in Clermont-Ferrand.

Metube 2 © metube.atMETUBE 2: AUGUST SINGS CARMINA BURANA AT 2016, R. Daniel Moshel, 5 min.

Nachdem die ins Alter gekommene Mutter und ihr nerdiger Sohn sich in MeTube1 vor der heimischen Webcam erfolgreich bewiesen haben, wagt sich das ungleiche Paar hier auf die Straße, um eine Darbietung zu präsentieren, die jeden bisherigen Flashmob in den Schatten stellt. Der Film lief u. a. im Kurzfilmprogramm des Sundance Film Festival.

Wald der Echos © sixpackfilm.comWALD DER ECHOS AT 2016, R. Luz Olivares Capelle, 30 min.

Die junge Christina verliert ihre Freunde im Wald aus den Augen. Auf der Suche nach ihnen stößt sie auf die durchnässten, reglos am Ufer einer Lagune liegenden Körper dreier Mädchen. Sommerferien, tief im Wald, drei Kinder, Cousinen spielen am Rande eines Gewässers, als sie eine im Wasser treibende, junge, ertrunkene Frau entdecken. Spiele, Lügen und Rituale entfalten sich in eine zirkuläre Zeit, in welcher selbst der Tod seine Endgültigkeit verliert. Was ist real und was ist Schein? Wer träumt und wer wird geträumt? Wald der Echos gewann zahlreiche internationale Filmpreise, u. a. den Max-Ophüls-Preis 2017 in der Kategorie Mittellanger Film und den Österreichischen Filmpreis 2017.

Extended Family © Ramona SondereggerEXTENDED FAMILY CH 2016, R. Ramona Sonderegger, 30 Min.

Mami, Mama und Papa; Mami, Mama und Samenspender. Der Film gibt einen intimen Einblick in das Leben zweier gleichgeschlechtlicher Familien, die einen Weg gefunden haben, innerhalb einer legalen Grauzone in der Schweiz eine Familie zu gründen. Extended Family lief erfolgreich auf Festivals in Gilching und Frauenfeld.

Lothar © Valentino VignitiLOTHAR CH 2013, R. Luca Zuberbühler, 13 Min.

Wenn Lothar niest, wird so viel Energie freigesetzt, dass Objekte in der Nähe explodieren. Deshalb isoliert Lothar sich von der Außenwelt. Als sein geliebter Toaster in die Brüche geht, steht er vor einem Dilemma. Lothar wurde auf 32 Festivals im Europa und Übersee aufgeführt, wovon er neun Mal für die Regie, als der beste Studenten- oder der beste experimentelle Kurzfilm bewertet wurde.



    Film in Deutschland

    Artikel und Links zu ausgewählten Themen