thema

Themenarchiv

Foto: © privat

Soll und Haben

Es gilt als ausgemachte Sache, dass Geld die Welt regiert. Die scheinbar selbstverständliche Übereinkunft über den Wert der Münzen und Scheine in unserer Tasche oder der Zahlen auf unseren Kontoauszügen bestimmt unsere gesellschaftlichen Verhältnisse. Sie bedingt ein System aus Abhängigkeiten, das kaum jemand mehr in seiner Gänze durchschaut. Geld ist für viele zum Wert an sich geworden. Ist Geld also etwa gut oder gar böse? Und wer entscheidet das? Mehr...

Foto: © Ciarán Fahey | Abandoned Berlin

Zahn der Zeit

Nichts und niemand entgeht dem Zahn der Zeit. Altern, Verfall und schließlich der Tod gehören zum Lauf der Dinge… und der Menschen. So ausgeliefert wir dem Zahn der Zeit sind, so sehr bemühen wir uns ihn zu beherrschen oder zu manipulieren. Wir versuchen ihn aufzuhalten, ihm zuvorzukommen und manchmal sogar auch ihn zu beschleunigen. Einige Gedanken zum Umgang mit diesem Thema haben wir für euch hier zusammengestellt. Mehr...

Foto: fiahless, CC BY-NC-SA 2.0

1989 | 2014

Vor einem Vierteljahrhundert fegte der Wind of Change durch Mittel- und Osteuropa und brachte ein kommunistisches Regime nach dem anderen zu Fall. Das klingt nach einer langen Zeit und fühlt sich doch nur wie ein Wimpernschlag der Geschichte an. Die aufregenden Wochen des Herbstes 1989 prägen selbst diejenigen, die damals noch gar nicht auf der Welt waren. Was bleibt 25 Jahre nach Mauerfall und Samtener Revolution? Mehr...

Foto: © Šárka Babická

Essen

Ich esse, du isst, wir essen! Dem Essen und seiner Zubereitung widmen wir täglich mehrere Stunden. Ohne könnten wir nicht existieren. Und trotzdem ist Essen für manche eher zeitraubende Pflicht als angenehmer Teil des Lebens. Aber Ernährung und alles, was damit zu tun hat, kann auch spannend, interessant, sogar witzig sein. Überzeugt euch mit uns, dass Essen mehr ist als eine Schürze und ein Rezept für Marmorkuchen. Mehr...

© vhrsti.cz

Europa

Die Selbstverständlichkeit, mit der sie das Leben der Europäer erleichtert, und ein bürokratischer Moloch – beides ist die Europäische Union. Leidenschaftliche Europäer lieben sie, die Kritiker zählen im Wahlkampf zum Europäischen Parlament wieder und wieder ihre Mängel und Fehler auf. Schauen wir uns doch mal an, wie unser Leben ohne die EU aussehen würde. Was gäbe es alles nicht, wenn es die EU nicht gäbe? Mehr...

Foto: B Rosen, CC BY-ND 2.0

Sinn und Unsinn

Ergibt alles, was wir tun, Sinn? Aber nein! Spaß macht uns das trotzdem. Manche übertreffen sich gegenseitig im Weitspucken oder halten den Atem an, so lange es nur geht. Sehen, Hören, Schmecken sind für uns selbstverständlich, aber wie funktioniert das eigentlich? Es gibt Menschen, die ohne einen oder mehrere Sinne leben, andere wiederum behaupten den Sechsten Sinn zu haben und in die Zukunft sehen zu können. Geht das tatsächlich oder ist das einfach nur Unsinn? Mehr...

Foto: Blogging Dagger, CC BY-NC-SA 2.0

Berlinale

Meinungen, Hintergründe und O-Töne zu Filmen, Filmemachern und Bären-Favoriten: Blogger und Filmjournalisten aus Athen, Kairo, Kopenhagen, Paris, Prag, Rom, São Paulo und Toronto berichten von den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2014. Mehr...

Foto: Zeitfixierer, CC BY-SA 2.0

Rechtsextremismus

Anders als es der Begriff Rechtsextremismus nahelegt, haben wir es nicht nur mit einer kleinen Gruppe am äußersten Rand der Gesellschaft zu tun. Rechtsextremismus ist keine Randerscheinung mehr. Neonazis von heute geben sich oft einen bürgerlichen Anstrich und versuchen ihre menschenverachtende Ideologie in der Mitte der Gesellschaft zu verankern… und haben damit leider oft genug Erfolg. Mehr...

Foto: Dennis Skley, CC BY-ND 2.0

Demokratie

Am 22. September 2013 sind in Deutschland Bundestagswahlen. Eine Woche später wählt Österreich einen neuen Nationalrat. Und damit nicht genug: Nach der Selbstauflösung der tschechischen snemovna (Abgeordnetenhaus) werden auch die Tschechinnen und Tschechen Ende Oktober zu vorgezogenen Neuwahlen an die Urnen gebeten. Demokratie, das bedeutet aber weitaus mehr als die Qual (?) der Wahl. Mehr...

Foto: Victoria Pickering, CC BY-NC-ND 2.0

Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Die meisten Menschen fliehen auf Reisen vor ihrem Alltag, für andere ist das ständige „Unterwegssein“ alltäglich oder sogar Beruf. Wieder andere können oder dürfen nicht reisen und manche wollen erst gar nicht. Aber wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Von exotischen und weniger exotischen Orten, von anderen Menschen und Kulturen. Ob gute oder schlechte: Von jeder Reise kommt man mit vielen neuen Erfahrungen zurück. Mehr...

Foto: ilConte, CC BY-NC 2.0

Angst

Jeder Mensch hat Angst. Manche mehr, manche weniger. Und Angst ist wichtig. Für unser (Über)leben. Sie kann uns anspornen. Manchmal aber lähmt uns die Angst. Oder sie schlägt um in unbegründete Sorgen oder sogar Panik. Und Angst ist auch ein gesellschaftliches Phänomen und wird als solches oft instrumentalisiert und missbraucht. Deswegen ist es wichtig zu verstehen: Was ist Angst? Eine Annäherung an ein existenzielles Gefühl. Mehr...

© Strapazin, „Der Nachbar“

Comics

Der Comic ist salonfähig geworden. In Deutschland wie in Tschechien. Vor nicht allzu langer Zeit noch als Schundliteratur belächelt, tankte die Comicszene in Deutschland wie in Tschechien nach der politischen Wende 1989 neues Selbstbewusstsein, brachte neue Stilrichtungen hervor. Comic ist Kunst, Comic ist kritisch, Comic unterhält. Mehr...

© Martina Hamouzová

Urban legends

Auch in unserer scheinbar so rationalen und technisierten Welt haben Mythen und Legenden ihren Platz. Zwar glauben die meisten nicht mehr an böse Zauberer und gute Feen, dafür aber an die giftige Spinne in der Yucca-Palme oder an Parallelzivilisationen in der Kanalisation. Unsere modernen Märchen heißen Urban legends. Und ein Freund von einem Freund von einem … hat sie wirklich erlebt. Mehr...

Foto: Ina Müller-Schmoss, CC BY-NC 2.0

Zeit

Manchmal vergeht sie gar nicht. Ein andermal wieder viel zu schnell. Sie heilt Wunden und Geld soll sie angeblich auch sein. Es gibt wenig, was der Zeit nicht nachgesagt wird. Dabei ist das, was die Zeit tatsächlich ist, was sie macht und kann, nicht nur einen Frage des Zeitpunktes, sondern nicht zuletzt auch eine Frage der Perspektive. Mehr...

Foto: Gildas Fablet, CC BY 2.0

Do it yourself!

Hier geht es nicht um‘s Heimwerken... und auch nicht um eine Aufforderung an einsame Singles! Do it yourself! / Mach’s dir selbst! steht für ein kulturelles Konzept, die „Kultur des Amateurs“. Es geht um Eigeninitiative und Improvisation, um den Mut zum Risiko, um Spass und Kreativität (oft) ohne finanzielle Hintergedanken. Es geht darum sich seine eigenen kulturellen Nischen zu bauen, Kraft „aus sich selbst“ zu schöpfen und andere zu inspirieren. Mehr...

Foto: Christoph Bauer CC BY-SA 2.0

Glaube

Dein Glaube heilt dich, besagt ein tschechisches Sprichwort. An Gott, Allah oder Außerirdische, an den Lieblingsfußballklub, die Mondlandung (oder dass sie gar nicht stattgefunden hat)... oder einfach an „Nichts“. An irgendetwas glaubt jeder von uns. Manches davon scheint richtig und logisch, anderes wiederum unglaublich. Mehr...

Foto: Ioan Samelis, CC BY-SA 2.0

Drinnen und draußen

Wir wohnen und wir leben... Und auch wenn uns Werbemacher etwas anderes erzählen wollen: Das eine ohne das andere geht nicht! Ob sesshaft oder mobil, ob in der Stadt oder auf dem Land, im eigenen Haus oder einer Mietwohnung, mit der Familie oder mit Freunden oder alleine: Die Nutzung von privatem und öffentlichem Raum ist eng miteinander verzahnt. Wie also gestalten wir unseren Raum? Mehr...

Foto: Jonathan Harford, CC BY-NC 2.0

Netzwelten

Ohne Internet geht gar nichts mehr. Kaum jemand kann sich heute auch nur einen einzigen Tag ohne einen Aufenthalt im Netz vorstellen. Niemals zuvor war Kommunikation so einfach. Niemals zuvor war es so leicht und selbstverständlich mediale Spuren zu hinterlassen. Spuren, die jeder bewerten, verdammen und missbrauchen kann. Was bedeutet das für uns? Welche neuen Möglichkeiten bieten sich und wer profitiert davon am meisten? Mehr...

Foto: Daniela Hartmann, CC BY-NC-SA 2.0

Minderheiten und Migration

Wir alle sind einzigartig. Und trotzdem verbindet uns etwas. Manchmal wollen wir uns bewusst abgrenzen, wenn unsere Einzigartigkeit bedroht ist, wenn wir uns nicht mit der Meinung der Masse identifizieren können oder wollen. Und dann gibt es noch die, die wir in die Schublade „Minderheit“ stecken, wegen ihrem Aussehen, ihrem Verhalten oder ihren Überzeugungen. Unterscheiden sie sich wirklich so sehr? Was ist „meine“ Minderheit? Und wohin gehöre ich? Mehr...

Foto: Itkovian, CC BY-NC-SA 2.0

Studium

Studium: das bedeutet Vorlesungen, Seminare, Tutorien und natürlich Prüfungen. Aber mal ehrlich: Studieren bedeutet doch noch viel mehr! Für viele ist es der Schritt weg von zu Hause, vielleicht in eine fremde Stadt oder sogar in ein fremdes Land. Und nach der Schule bietet ein Studium oft auch die Gelegenheit, endlich seinen Stundenplan und damit auch seine Freizeit selbst zu organisieren. Kurz gesagt: Studieren ist ein Lebensgefühl! Und es ist eine Herausforderung! Mehr...