#Klartexte

 

#Klartexte

Klartext meint den unverschlüsselten Teil einer Botschaft, also den Teil, der für alle lesbar und – idealerweise – verständlich ist. Was aber ist von Ankündigungen zu halten wie „Jetzt kommt Klartext“? Gibt nicht derjenige, der so den Eindruck erwecken will, nun besonders offen und ehrlich zu sein, gleichzeitig zu, dass er das vorher nicht war?

Mehr über das Projekt #Klartexte...

Mehr ...






    Illustration: © Martina Hamouzová

    Deutschland schafft’s nicht

    Die Angst vor Flüchtlingen schürt man in Tschechien auch durch einen Blick zu den Nachbarn. Die Berichte über die Ausschreitungen in Sachsen im Spätsommer 2018 führten dies erneut vor. Ein Kommentar. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Okamuras Gespenster

    Das Thema Islam zieht in Tschechien noch immer. Der Politunternehmer Tomio Okamura nutzt das aus – seine Strategie aber hat er schon mehrfach geändert und aktuellen Stimmungen angepasst. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Tiefer als Fake

    Falschmeldungen werden immer perfekter. Von erfundenen Informationen über bearbeitete Fotos bis hin zu Videos. Was uns Trump, Babiš oder Zeman sagen, werden die Macher von „deep fakes“ entscheiden. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Unsichere Lehrer

    Viele tschechische Lehrerinnen und Lehrer wissen nicht, wie sie Medienerziehung unterrichten sollen. Manche haben Angst vor dem Thema, andere glauben „alternativen“ Webseiten. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Schlau, abhängig und unseriös

    Journalisten in der Vorstellung tschechischer Mittelschüler: gebildet, aber manchmal bestechlich und dem Boulevard nahe. Oder so wie der bizarre TV-Heimwerker Láďa Hruška. Mehr...

    Foto: Canal C, CC BY-NC-SA 2.0

    Was ist Political Correctness?

    Immer wieder werden neue Sprachreglementierungen gefordert. Doch nicht selten führt die vermeintlich „politische Korrektheit“ der Sprache zu Widersprüchen und Verständigungsproblemen. Mehr...

    Foto: Tim Marshall, CC0 1.0 via Unsplash.com

    Brauchen wir „PC“?

    Ja, denn Political Correctness stelle sicher, dass Diskussionen frei von Diskriminierung bleiben, sagt Max Tholl. Nein, findet Alexander Grau. Denn sie meine das „moralisch“ Korrekte und sei deshalb totalitär. Mehr...

    Foto: Franki Chamaki, CC0 1.0 via Unsplash.com

    Algorithmen gegen Hate Speech?

    Wie künstliche Intelligenz gegen Hass im Netz funktioniert: Forschungsprojekte zeigen die Chancen der Technologie – und über welche Punkte schon bald diskutiert werden muss. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Muslime in Serien?

    Der Angst der Tschechen vor dem Islam kann man auch mit Methoden der Populisten begegnen, so die Autorinnen und Autoren der internationalen Studie Counter-Islamophobia Kit. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Manchmal sind wir alle paranoid

    Verschwörungstheoretische Artikel gehören zu den meistgeteilten tschechischsprachigen Texten im Internet. Das ist jedoch nicht ohne Risiko, wie die Masern belegen. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    Unangenehme Wahrheit

    Fehlendes Vertrauen zu Freunden, Familie, Nachbarn oder der Polizei geht oft einher mit dem Glauben an Verschwörungstheorien. Die Vorstellung eines mächtigen Feinds kompensiert dabei das eigentliche Problem. Mehr...

    © #ichbinhier

    Herz und Hirn statt Hass und Hetze

    Wenn es um Politik geht, scheinen Beleidigungen und Lügen den Meinungsaustausch auf Facebook zu beherrschen. Was man mit einfachen Mitteln dagegen tun kann, machen die Mitglieder der Gruppe #ichbinhier vor. Mehr...

    Illustration: © Martina Hamouzová

    „Diskussion ist ein Teamsport“

    Das Projekt bezfaulu.net will der tschechischen Gesellschaft den Spiegel vorhalten – vor allem, was die Argumentationskultur angeht. Geht es dabei um Moral, um Logik oder um die Wahrheit? Mehr...

    Foto: Martin Kraft, CC BY-SA 3.0

    Auf Patriotismus setzen!

    Wie Donald Trump mit seiner Sprache manipuliert – und warum ihm das Buch „Fire and Fury“ nützt. Elisabeth Wehling erforscht an der Universität Berkeley, wie Worte Weltbilder prägen. Ein Gespräch. Mehr...

    Foto: tenchiro, CC BY-NC 2.0

    Der Lackmustest

    Die einen sagen: Fake News sind Gift für die Demokratie! Die anderen sagen: Fake News sind ein Symptom, aber nicht das eigentliche Problem. Mal ganz langsam. Was sind überhaupt Fake News? Mehr...

    Foto: Karina Vorozheeva, CC0 1.0 via Unsplash.com

    Die Emotionsfalle

    Journalistische Berichterstattung will Emotionen ansprechen und verstellt damit oft den Blick auf die Fakten. Doch es geht auch anders, meint Diemut Roether von epd medien. Mehr...

    Foto: Richard Pyrker, CC BY-NC 2.0

    Wörterbuch: fremdenfeindlich

    Es gibt Redewendungen oder Formulierungen, die nerven, sinnlos sind oder gerne falsch eingesetzt werden – die man aber ständig hört oder liest. Wie zum Beispiel „fremdenfeindlich“. Mehr...

    Foto: © Ben Stefanowitsch

    „Sprache: eine von vielen Baustellen“

    Der Linguist Anatol Stefanowitsch forscht zu politisch korrekter Sprache und verteidigt sie vehement. Warum? Und wie kann man Rassismus sprachlich vorbeugen? Mehr...

    Foto: © Privat | Quelle: unwortdesjahres.net

    Das wird man wohl nicht sagen dürfen

    Jedes Jahr kürt eine Jury das „Unwort des Jahres“. Worauf achtet sie dabei und welche Rolle spielen Wörter in der Demokratie? Ein Gespräch mit Nina Janich, Professorin für Linguistik und Sprecherin der Unwort-Jury.Mehr...

    Foto: re:publica, CC BY-SA 2.0

    Nur der Hass zählt

    Die Extremismusforscherin Julia Ebner hat sich bei organisierten Trollen im Netz eingeschleust und ihre Strategien untersucht. Sie sind einfach – und fatal. Mehr...

    Foto: David Ortmann, CC BY-NC 2.0

    Den Durchblick behalten

    Fake News treten in unterschiedlichen Formaten auf und sind schwer zu widerlegen. Folgende Internetangebote überprüfen zweifelhafte Informationen. Mehr...

    Illustration: © Polityka Insight

    Gefälschte Erinnerungen

    Besteht ein Zusammenhang zwischen unserer Anfälligkeit für Lügen im gesellschaftlichen und politischen Leben und der Tatsache, dass uns falsche Erinnerungen oft als wahrer erscheinen? Mehr...

    Illustration: © Polityka Insight

    Traut euren Augen nicht

    Bis vor kurzem noch galten Videos als unwiderlegbare, weil unverfälschte Beweise. Heute kann ein Video genauso unwahr sein wie ein paar Sätze auf Facebook. Mehr...

    Illustration: © Polityka Insight

    Das Verschwinden der Gatekeeper

    Wer entscheidet, ob eine Nachricht es wert ist, veröffentlicht zu werden? Viele Jahre lang war die Antwort: professionelle Redakteure. Diese Zeit ist vorbei, aber es gibt Anzeichen für eine Renaissance. Mehr...

    Illustration: © Polityka Insight

    Wer braucht Experten?

    Wissen ist mit Macht verbunden: Es legitimiert getroffene Entscheidungen und stellt gesellschaftliche Akzeptanz her. Experten haben in dieser Welt einen besonderen Status. Mehr...