Buchmarkt

Foto © Colourbox

Der tschechische Buchmarkt

22 Jahre nach der Samtenen Revolution
Der gegenwärtige tschechische Buchmarkt wird am stärksten durch den deutlichen Aufschwung der E-Bücher sowie die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Bücher beeinflusst.Mehr ...
 © Goethe-Institut

Zeitgenössische deutsche Literatur auf dem tschechischen Buchmarkt

Tschechische Verleger setzen auf Schriftstellerpersönlichkeiten: eine Strategie, die Erfolg hat.Mehr ...
Verlagspräsentation auf der Frankfurter Buchmesse; © Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth

Buchverlagssystem in Deutschland. Ein Überblick

Deutschland hat ein differenziertes und leistungsfähiges System von Verlagen, das die Ansprüche des Zerstreuungslesers ebenso bedient wie die des Bildungshungrigen.Mehr ...
Leserin auf der Frankfurter Buchmesse; © Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth

Kontinuität und Aufbruch: der Buchmarkt in Deutschland

Die E-Book-Revolution lässt noch auf sich warten, das Printmedium Buch behauptet sich in schwierigen Zeiten. Dennoch: Die Zeichen auf dem deutschen Buchmarkt stehen auf Umbruch.Mehr ...

Aktuell

Deutscher Buchpreis 2017

geht an Robert Menasse

Georg-Büchner-Preis 2017

geht an Jan Wagner

Abbas Khider

erhält den Adelbert-von-Chamisso-Preis 2017

Das Buch 11

© Denemarková Radka, cena ML Městská knihovna
Deutschsprachige Literatur auf der Prager Buchmesse „Svět knihy“ 2017