Übersetzungen und Übersetzer

Věra Koubová © Věra Koubová

2013 – ein äußerst erfolgreiches Jahr für die Übersetzer aus dem Deutschen

Das vergangene Jahr war für die Übersetzer aus dem Deutschen ein Jahr der großen Erfolge. Věra Koubová erhielt den Preis Magnesia Litera für ihre unter dem Titel Z lemu snu erschienene Nachdichtung des Lyrikbandes Traumsaum von Richard Pietraß und im Herbst ging der Staatpreis für Übersetzung an Vratislav Jiljí Slezák.Mehr ...
PETRA-Bild; © PETRA

Kampf für Literaturübersetzer in Europa: PETRA

„Brückenbauer“ werden die literarischen Übersetzer genannt. Doch ihre finanzielle Situation entspricht nicht dieser Wertschätzung. PETRA will dies ändern. Ein Kongress in Brüssel gab Impulse.Mehr ...
Porträt Ulrike Draesner. Foto: Amsel

„Fremdheit erscheinen zu lassen ist eine Chance und die Kunst von Übersetzungen“

Die Schriftstellerin Ulrike Draesner ist auch Übersetzerin. Hier verrät sie, warum ihr die Rolle als Vermittlerin zwischen den Kulturen dennoch suspekt ist.Mehr ...

Kossert, Andreas: Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945

Das Interesse tschechischer Autoren, die sich mit unseren ehemaligen deutschen Mitbürgern beschäftigen, endete meist mit dem Zeitpunkt ihrer Vertreibung.Mehr ...
Radka Denemarková; Copyright: Milan Malíček

Hoffmann, Kafka, Müller

Ich wurde vom Goethe-Institut gebeten, über das deutsche Buch zu schreiben, das mir das liebste ist, das mich beeinflusst hat. Aber jedes Lebensalter hat seine eigenen Bücher.Mehr ...
Titelgrafik der Broschüre „Wer die Welt lesen will, muss sie verstehen. Wir arbeiten daran“ des Verbands deutschsprachiger Übersetzer; © Angélica Chio

Kulturelle Brückenbauer. Literaturübersetzung in Deutschland

Rund drei Viertel aller Titel auf deutschen Bestsellerlisten stammen von ausländischen Autoren. Dabei ist Lesern oft nicht klar, wie stark sie den Lektüregenuss den Übersetzern verdanken.Mehr ...

Liebe ist für Männer der Sinn des Lebens - so zumindest Billers Buch

Der Autor des Buchs Liebe heute, Maxim Biller, ist mitteleuropäischer Literat. Er wurde in Prag geboren, ist Jude und schreibt deutsch.Mehr ...
Herta Müller, 2004; © Annette Pohnert / Carl Hanser Verlag

Das Leben am banatischen Halsband

„Cestovní pas“ (Deutsch: Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt) der Schriftstellerin Herta Müller kehrt zur rumänischen Diktatur zurück, aus der auch eine Reihe Deutscher geflüchtet sind.Mehr ...

Ein Mann, der Hitler widerstand

In einer Zeit, in der die meisten Deutschen an Adolf Hitler glaubten, hat die Familie des berühmten Historikers Joachim Fest eine bewundernswerte Unerschütterlichkeit gezeigt. Joachim Fests Erinnerungen mit dem Titel „Ich nicht“ gibt es jetzt auf Tschechisch.Mehr ...

Aktuell

Bremer Literaturpreis

geht an Marcel Beyer

Thomas Hettche und Ulrich Herbert

mit dem Bayerischen Buchpreis 2014 ausgezeichnet

Peter Härtling

erhält den Hessischen Kulturpreis 2014

Siegfried Lenz

ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Deutscher Buchpreis 2014

Der Gewinner des Deutschen Buchpreises ist Lutz Seiler.

Der Wilhelm Raabe-Literaturpreis

geht an den Schriftsteller Thomas Hettche für seinen Roman „Pfaueninsel“.

Herta Müllers erster Roman Niederungen

ist mit Förderung des Goethe-Instituts auf Tschechisch erschienen.
Die Textprobe auf Tschechisch finden Sie auf art.ihned