Mitwirkende

Mindaugas Urbaitis, Litauen

Mindaugas Urbaitis Mindaugas Urbaitis, geboren am 1. Juni 1952 in Kaunas/Litauen. 1975 absolvierte er am Litauischen Staatskonservatorium (heute: Litauische Musikakademie) in Vilnius die Kompositionsklasse von Julius Juzeliūnas, dessen Assistent er bis 1977 war. 1975–78 und erneut seit 1989 lehrt er an der Litauischen Musikakademie, ab 1992 als Dozent für europäische Musik nach 1945, amerikanische Musik des 20. Jahrhunderts sowie avancierte Kompositionstechniken. 1980–86 lehrte er an der Fakultät Klaipėda [Memel] des Litauischen Staatskonservatoriums. Seit 1999 ist er Mitglied des Senats der Litauischen Musikakademie.

Im Litauischen Komponistenverband (seit 1977) war Urbaitis 1979–96 Mitglied des Exekutivrats und 1991–96 Vorsitzender des Verbands. Bis 1993 war er auch Mitglied des Litauischen Kultur- und Musikrats. 1991–94 war Urbaitis Vizepräsident der litauischen Urheberrechtsgesellschaft LATGA, 1994–96 deren Präsident. 1991–94 war er Produzent für zeitgenössische Musik beim Rundfunksender Vilniaus varpas, 1991–95 Direktor des internationalen Festivals für zeitgenössische Musik „Gaida“ in Vilnius. In Litauen erhielt Urbaitis mehrere Kompositionspreise.

    Dossier: Elektronische Musik in Deutschland und Tschechien

    Klub Fleda © Fleda
    Aktuelle Tendenzen und die wichtigsten Entwicklungen der letzten Jahre

    Mit Goethe auf Tour

    Podcast zu Konzerten der Goethe-Institute weltweit