Organisation von Bildung

© Colourbox

Moderne Schulen oder eine Rückkehr zur Tradition?

Die Anforderungen an die Arbeit der Lehrer ändern sich. In vielen hochentwickelten Bildungssystemen werden Auswahl und Ausbildung der Pädagogen zunehmend als Schlüssel zu einem guten Bildungssystem betrachtet, schreibt Jana Straková vom Institut für Forschung und Entwicklung des Bildungswesens an der Prager Karlsuniversität.Mehr ...
Andres Tennus © Tartu Ülikool

„Globalisieren wir uns, Universitäten Estlands!“

Eine offene Universitätslandschaft ist gerade für die Gesellschaft in kleinen Ländern eine Voraussetzung, um mit dem Globalisierungsdruck umgehen zu können, schreibt Jaak Aaviksoo, der estnische Bildungs- und Wissenschaftsminister.Mehr ...
Coverausschnitt des Buches „Bildungspanik“; © Carl Hanser Verlag

„Bildungspanik“ – Heinz Bude im Gespräch

Der Streit um das richtige Schulsystem offenbart die Spaltung der Gesellschaft.Mehr ...
© Colourbox.com

Ein Kampf nicht nur um Studiengebühren

Tschechien will sein Hochschulsystem mit einem neuen Gesetz reformieren. Über die konkreten Inhalte aber streiten Universitäten und Politiker.Mehr ...
© Colourbox.com

Studiert derzeit eine verlorene Generation?

Viele Arbeitsmarkt-Experten sind sich einig: Es gebe zu wenige angehende Ingenieure und Techniker und zu viele Juristen oder Betriebswirte. Was steht hinter den Zahlen?Mehr ...
© Colourbox.com

Das goldene Zeitalter des Sprachunterrichts ist zu Ende

Nach der politischen Wende erlebten die Fremdsprachen in Ungarn eine regelrechte Blüte, getrieben von gemeinsamen Anstrengungen aus Politik und Bevölkerung. Jetzt droht allerdings eine politische Kehrtwende, schreibt der ungarische Pädagogik-Professor Péter Medgyes.Mehr ...
© Colourbox.com

Mehr als Englisch ist keine Last

Fremdsprachen helfen Schülern beruflich und beim Lernen weiterer SprachenMehr ...
© Colourbox.com

Zwischenbilanz der Studienreform

Zwischenbilanz der Studienreform: Auf dem Weg zu besseren Hochschulen in Europa „Internationalere Hochschulen, bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und niedrigere Abbrecherquoten: Viele Erfolge sind schon erzielt worden; allerdings gibt es auch weiterhin Verbesserungsbedarf.“ Ein Beitrag von Dr. Peter Zervakis, Leiter des Projekts nexus der deutschen Hochschulrektorenkonferenz.Mehr ...
Karsten Morisse

Lehre to go

Weiße Finger haben Professoren nur noch selten: Kreide ist auf dem Rückzug, in immer mehr Hörsälen wird auf elektronische Tafeln geschrieben. E-Learning-Angebote erreichen die Studierenden aber nicht nur an der Hochschule, sondern auch zu Hause - und sogar unterwegs.Mehr ...
Leuphana Universität Lüneburg

Die umgekrempelte Uni

Im Zuge der Hochschulreformen hat sich die Leuphana Universität Lüneburg neu erfunden – und zeigt mit ihren Innovationen, wie Hochschulen mit den gesellschaftlichen Herausforderungen umgehen können.Mehr ...
Schulen ans Netz © Klingberg

Das zweite Einmaleins

Digitales Know-how ist für die Schüler des 21. Jahrhunderts elementar. Das wirkt sich auf die Schulen aus: Die Herausforderung besteht vor allem darin, Schülern digitale Medienkompetenz zu vermitteln - damit sie nicht beim Surfen untergehen.Mehr ...
© Colourbox.com

Zentralabitur – Gleiche Bedingungen für alle

In Deutschland organisiert jedes Bundesland zentral die Abiturprüfungen. Die Leistungen der Gymnasiasten sollen so vergleichbar werden. Die Aufgaben werden streng gehütet – zur Not von der Polizei.Mehr ...
Universität Wuppertal

Gute Aussichten für junge Lehrer

In Deutschland ist der Lehrerberuf bei guten Absolventen begehrt: Ein überdurchschnittliches Einkommen und ein sicherer Job locken sie an die Schulen. Damit die jungen Lehrer auf ihren Beruf gut vorbereitet sind, reformieren die Unis derzeit das Studium – hin zu mehr Praxis und mehr didaktischem Hintergrund.Mehr ...
Peter Silbernagel

„Ein manchmal begeisternder Beruf“

Peter Silbernagel vom Deutschen Philologenverband über das Ansehen der Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland.Mehr ...
Gymnasium Mainz © Katharina Ober

Hauptsache Sprechen

Mehrsprachigkeit ist in Europa ein wichtiges Ziel. Für viele Schüler gehört es schon zum Alltag. Stress soll das nicht bedeuten: Zwei oder mehr Fremdsprachen lernen Schüler besser, wenn sie nicht das Gefühl haben, perfekt sein zu müssen.Mehr ...
Münzen © KfW-Bildarchiv

Der Preis der Bildung

Mehrere deutsche Bundesländer haben inzwischen Erfahrungen mit Studiengebühren. Vielerorts hat das zusätzliche Geld die Bedingungen an den Hochschulen verbessert – allerdings sind die sozialen Folgen nach wie vor umstritten.Mehr ...
Erst in der Schule mit der zweiten Sprache anzufangen, ist eindeutig zu spät Foto: Rich Legg © iStockphoto

Früh übt sich: zweisprachige Kindergärten

Kinder, die mit zwei Sprachen aufwachsen, verfügen über bessere kognitive Fähigkeiten als ihre einsprachigen Altersgenossen.Mehr ...
Schüler in einer Ganztagsschule; © Südpol-Redaktionsbüro/A. Zickgraf

„Ganztagsschulen sind gute Übungsfelder“ – Rimma Kanevski im Gespräch

Was die emotionale Entwicklung Jugendlicher anbelangt, sind Ganztagsschulen den Halbtagsschulen offenbar überlegen. Das legt die Studie „Peers in Netzwerken“ (PIN) nahe.Mehr ...
Bücherreihe des Georg-Eckert-Instituts für internationale Schulbuchforschung; © GEI

Konfliktschlichter und Aufklärer – binationale Schulbücher

Kein anderes Medium vermittelt so gezielt seine Inhalte an Hunderttausende Schüler. Um historische Halbwahrheiten und Aussparungen in Schulbüchern zu verhindern, setzen Experten auf den Einsatz bilateraler Werke.Mehr ...

Zukunft Bildung ist eine Initiative der Goethe-Institute in Tschechien, Ungarn, Estland und Litauen.