Veranstaltungen

"Design, natürlich!"

Ausstellung
04.-13.05.2012
Iida Galerie, Tallinn

Das Goethe-Institut widmet sich in seiner Arbeit weltweit aktuell unter anderem dem Schwerpunktthema „Kultur und Klima“. In Estland greifen wir mit dem Projekt „Design, natürlich!“ den Aspekt der Nachhaltigkeit heraus und beleuchtet gleichzeitig eine wichtige Szene der Kreativwirtschaften Deutschlands und Estlands.

In Koopertion mit Loov Eesti und Eesti Disainikeskus werden wir vom 4.–13. Mai 2012 in Tallinn deutsche und estnische Designerinnen und Designer in einem Pop-up-Shop präsentieren. Begleitet durch Vorträge, Präsentationen und Fachdiskussionen.

Die beiden Kuratorinnen, Magalena Schaffrin und Maarja Tali, haben eine Auswahl unter jungen Labels in Deutschland und Estland getroffen, die in ihren Arbeiten die Prinzipien der Nachhaltigkeit verfolgen.

Ökologisch - Die verwendeten Materialien basieren auf naturschonendem Anbau und auf Produktionsmethoden, die Erkenntnisse der Ökologie und des Umweltschutzes berücksichtigen.
Ökonomisch - Im Idealfalle steht das Material in einem nie endenden Lebenszyklus, entweder in einem organischen oder technischen Kreislauf (Recycling, Upcycling).
Sozial - Der Produktionsprozess folgt ethischen Aspekten wie menschenwürdigen Arbeitsbedingungen, fairen Löhnen und Herstellerpreisen (Fair Trade).
Innovativ - Die Produkte stehen für modernes Design und lassen neue Technologien und Funktionen in die Herstellung einfließen.

Katalog 2012 (auf Estnisch)
Links zum Thema

Kontakt

Goethe-Institut Estland
Suurtüki 4B
10133 Tallinn
Tel. +372 6276960
Fax +372 6276962
info@tallinn.goethe.org
Anfahrt

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook

Newsletter

Möchten Sie über unser Programm auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

 

Sprachkurse für höhere Ministerial-beamte

 

Das Goethe-Institut Estland ist Mitglied bei EUNIC in Estland