Programm

Start in die „gateways“-Ausstellung


Bis kurz vor der Eröffnung wird im fünften Stock des Kumu-Kunstmuseums noch aufgebaut, gehämmert, vermessen und geschraubt. Aber pünktlich zur Eröffnung am Abend des 12. Mai 2011 steht die Ausstellung „gateways“.

Von den rund 30 beteiligten Künstlern sind fast alle zum Ausstellungsaufbau und zur Eröffnung nach Tallinn gekommen. Sie reisten aus ganz Europa in die estnische Hauptstadt. Bereits außerhalb des Museums ist unverkennbar: hier findet eine Medienkunstausstellung statt. Eine silberne Ballonwolke, ein Teil von Jenny Marketous Arbeit, schwebt vor dem Kumu, und Aram Bartholl hat hinter dem Museum einen riesigen roten google-Marker in die Landschaft gepinnt. Und wer dieser Tage per Hubschrauber oder Flugzeug über Tallinns Dächern unterwegs ist, liest klar und deutlich „Click here“ auf dem Kumu-Dach. Die Worte haben Uta Kopp und Achim Mohné auf dem Museumsdach angebracht. Mitten im Eröffnungstrubel zwischen Künstlern, Freunden, Journalisten, Bekannten, Kuratoren und Kumu-Personal steigt die Künstlerin Katarzyna Krakowiak für eine Performance aufs Museumsdach und hält eine große Antenne in die Luft – sie möchte die Stille übertragen.

    Aktuell informiert über gateways

    Facebook

    Werde Fan von gateways

    RSS

    RSS
    RSS
    Aktuell informiert via RSS-Feed

    Twitter

    Folge uns
    auf Twitter