Sanaa

Dialogpunkt Deutsch Sanaa

Der Dialogpunkt Deutsch Sanaa befindet sich im Deutschen Haus für Zusammenarbeit und Kultur, eine deutsch-jemenitische Kulturgesellschaft, die als einzige auf der arabischen Halbinsel die Bereiche Spracharbeit, Kulturarbeit, und Bibliotheksarbeit vertritt. Das Deutsche Haus ist Kooperationspartner des Goethe-Instituts, des DAAD, und der Deutschen Botschaft Sanaa.

Der Dialogpunkt Deutsch Sanaa bietet ca. 1800 Medien in den Bereichen Literatur, Politik, Wirtschaft, Religion, Deutsch als Fremdsprache. Außerdem gibt es eine wachsende Sammlung von deutschen Titeln in arabischer Übersetzung. Für Internet-Recherchen stehen 4 PCs zur Verfügung.

An den Dialogpunkt Deutsch ist ein Lesesaal mitsamt Selbstlernzentrum angeschlossen, und in der designten Cafeteria kann man Deutsche Welle empfangen und das Hörangebot des Dialogpunktes kennenlernen. Mehr als 240 Personen nehmen monatlich das Angebot des Dialogpunkt Deutsch wahr.

Am Dialogpunkt Deutsch gibt es Kleinkulturprogramme, wie Filmvorführungen und didaktisierte Lesungen. Diese werden zum Teil in Zusammenarbeit mit der Deutschabteilung der Universität Sanaa oder der Partnerschulinitiative vor Studenten oder an Schulen durchgeführt.

Ferner war der Dialogpunkt Deutsch im Rahmen der Deutschen Kulturwochen 2009 auf der Buchmesse Sanaa vertreten.
Siehe auch:
 http://www.dasdeutschehaus-jemen.org/DE/kulturwochen/index.html

 

Informationen zum Deutschen Haus Sanaa & Aden finden Sie unter der folgenden Adresse:
www.dasdeutschehaus-jemen.org

 

 

Wenn Sie Fragen haben besuchen Sie uns und wir werden Ihnen gerne weiter helfen.

Dialogpunkt-Betreuer: Assad Al-Haschdy

Mail Symboldialogpunkt@dasdeutschehaus-jemen.org

Leiter des Deutschen Hauses: Guido Zebisch

Mail Symbolinfo@dasdeutschehaus-jemen.org 

Adresse:

Das Deutsche Haus Sanaa und Aden

37, Algiers Str.

Sanaa

Tel/Fax:00967-1-442486

Öffnungszeiten: Sa-Mi 15:00-19:00 Uhr

    Fikrun wa Fann

    Die Kulturzeitschrift des Goethe-Instituts für den Dialog mit der islamischen Welt.
    Fikrun wa Fann ist auch als E-Paper online.