Neue deutschsprachige Bücher für die arabische Welt

Aktuelle Bücher

Interessante Bücher für die arabische Welt

Was ist Spannendes auf dem deutschen Buchmarkt erschienen, was könnte Leserinnen und Leser in der arabischen Welt besonders interessieren? Eine Jury aus Verleger/inne/n, Übersetzer/inne/n und Journalist/inn/en aus Ägypten, Palästina und dem Libanon hat für die 6. Ausgabe von kutub:na aus 60 Vorschlägen der drei deutschen Literaturkenner Roswitha Budeus-Budde (Kinder- und Jugendbuchexpertin), Roland Düker (Journalist) und Christoph Schröder (Literaturkritiker) ausgewählt.

Bei den neun Belletristik-Titeln geht es um Heimat und Fremde (Gstrein, Stanišič) und immer wieder um unkonventionelle Lebensentwürfe (Schneider) und fragile menschliche Identitäten (Fatah, Melle, Poschmann).

Elf Sachbücher werden präsentiert und zur Übersetzung vorgeschlagen. Aktuelle brisante Themen wie Fanatismus/Terrorismus oder der Skandal um Edward Snowden sind dabei, aber auch Zeitloses wie ein Buch über die Vogelwelt, über Mode oder eine Kulturgeschichte des Fußballs.

Die fünf Kinderbücher sind lustig, regen die Phantasie an und sind herrlich bebildert. Vor allem bereiten sie aber kindgerecht Themen auf, die auch in arabischen Familien und für arabische Kinder zum Alltag gehören: Reisen/Flughäfen (Füchse lügen nicht), Geburtstagsparty (Dr. Brumm), Erwachsenwerden (Vintulato), Träume (Der kleine Erdvogel, Lindbergh).

Als modernen Klassiker stellen wir dieses Mal Tauben im Gras von Wolfgang Koeppen vor. Der 1951 erstmals erschienene Roman ist eine kritische Bestandsaufnahme der sich formierenden Bundesrepublik Deutschland. Mit Vehemenz und unerbittlicher Schärfe analysiert Koeppen die Rückstände jener Ideologien und Verhaltensweisen, die zu Faschismus und Krieg geführt haben.

Sie haben die Möglichkeit, sich per RSS-Feed über Neuerscheinungen auf dem Laufenden zu halten.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und hoffen, dass viele „unserer Bücher“ den Weg in die arabische Übersetzung und zum arabischen Leser finden. Zum Schluss möchten wir noch auf das Übersetzungsförderungsprogramm des Goethe-Instituts hinweisen: goethe.de/translations-arab

Wenn Sie einen Antrag auf Übersetzungsförderung stellen möchten, beraten wir Sie gerne!