Scherz, Oliver

Der kleine Erdvogel

© Beltz & Gelberg VerlagOliver Scherz – Der kleine Erdvogel © Beltz & Gelberg Verlag Oliver Scherz
Der kleine Erdvogel

Beltz & Gelberg Verlag, 2013, 32 Seiten, ab 3 Jahren

Der kleine Maulwurf will sich partout nicht damit abfinden, dass Maulwürfe nicht fliegen können. Seine Sehnsucht ist so groß, dass es ihm schließlich doch gelingt – dank seiner Fantasie. Eva Muggenthaler macht daraus ein fantastisches Abenteuer und zeichnet den Wind und den glücklichen Erdvogel so, wie man es noch nie gesehen hat. (Verlagsinformation)

Der kleine Maulwurf möchte so gerne fliegen, aber das geht natürlich nicht – schließlich hat er Schaufeln statt Flügel und außerdem ist er blind und würde im Flug gegen jeden Baum knallen! Er will aber nicht aufgeben und fragt die Kuh, die Fliegen, den Storch und den Hahn. Sie verstehen ihn einfach nicht. Nur die weise Eule weiß Rat: Man kann mit den Ohren oder der Nase fliegen, wenn man dem Wind lauscht oder fremde Düfte in sich aufnimmt. Mit Hilfe der Fantasie wird aus dem Maulwurf schließlich ein Erdvogel. … Hinreißend sind die in zarten Erdfarben gehaltenen, detail- freudigen und temperamentvollen Bilder! Witz, Poesie und Einfühlungsvermögen in Text und Illustration zeichnen dieses Bilderbuch aus. (Roswitha Budeus-Budde)

„Ein hinreißender Held, eine poetische Geschichte vom Wünschen und Wollen, dazu ebenso dynamische wie witzige Bilder mit vielen Wimmeldetails: Ein wunderschönes Bilderbuch über die Macht der Träume.“
(Eselsohr)

„Eine warmherzige Geschichte, die Kinder mit ihren Wünschen und Stärken ernst nimmt.“
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung)


DER AUTOR
Oliver Scherz – geboren 1974 in Essen, ist Schauspieler und Kinderbuchautor. Er möchte Kinder und Erwachsene gleichermaßen mit seinen Geschichten berühren. Das Vorlesen ist ein wichtiges Ereignis für die ganze Familie, findet er. Und ein gutes Kinderbuch kennt kein Höchstlesealter. Oliver Scherz lebt in Berlin.

DIE ILLUSTRATORIN
Eva Muggenthaler – geboren 1971, studierte Illustration und Grafik an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland. Sie wurde mit Ihren Illustrationen für den Hirbel von Peter Härtling bekannt und veröffentlichte zahlreiche Bilderbücher. Der weiße und der schwarze Bär von Jürg Schubiger wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

(Verlagsinformation)

    Übersetzungsförderung

    Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.