Reichholf, Josef H.

Ornis – Das Leben der Vögel

© Verlag C.H. BeckJosef H. Reichholf – Ornis – Das Leben der Vögel © Verlag C.H. BeckJosef H. Reichholf
Ornis – Das Leben der Vögel

Verlag C.H. Beck, 2014, 272 Seiten

Ornis meint die Vogelwelt, aber auch „die Ornis“ selbst, die Ornithologen. Einige wenige, die als Ornis beginnen, schaffen es sogar, ihr Hobby zum Beruf zu machen – wie der Autor. Mit 13 Jahren fing er sein erstes ornithologisches Notizbuch an. Ornis vermittelt seine ungebrochene Begeisterung für die Vögel. Er zeigt darin, was sie sind und warum sie so erfolgreich wurden. Aber auch, wo die Probleme liegen – bei uns und global. Ornis ist ein Buch über Vögel und Menschen und über die Zukunft der Vögel. Was macht Vögel so faszinierend? Was sie können, das schaffen oder übertreffen wir nur mit aufwändigen technischen Hilfsmitteln. Manche Vögel prunken in schönstem Gefieder, andere singen phantastisch. Viele zieht es in die Großstädte. Die Vögel begeistern uns. Als Amateur-Ornithologen betätigten sich sogar Prominente: Amerikanische Präsidenten und Kaiserliche Hoheiten, aber auch James Bond.

Ornithologen dringen in die letzten unerforschten Winkel der Erde vor. Ein unstillbarer Drang zieht sie hinaus, um wann immer es geht, bei jedem Wetter, Vögel zu beobachten. Sie jagen nach Seltenheiten, üben sich in schwierigsten Ferndiagnosen und wissen oft besser Bescheid über die Vorgänge in der Natur als die dafür zuständigen Behörden. Denn die Vögel zeigen mit ihren Vorkommen, ihrer Häufigkeit und Änderungen in ihren Verbreitungsmustern höchst zuverlässig an, was in unserer Umwelt geschieht.
(Verlagsinformation)

Josef H. Reichholf ist nicht nur einer der renommiertesten deutschen Zoologen und Naturgeschichtler, sondern auch ein glänzender Autor, der seiner Leserschaft komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge auf höchst anschauliche und stilistisch elegante Weise vermitteln kann. Sein jüngstes Buch widmet sich der Welt der Vögel, auf die sich Reichholf in besonderer Weise versteht. Und es ist nicht bloß ein Werk für Hobby-Ornithologen. Jeder, der sich für die Verschiedenheit der Gesänge von Vögeln, für ihre Wanderwege im Zuge der Jahreszeiten, für ihr Brutverhalten, die Wirkungsweise farbigem Gefieders, aber auch für die Auswirkungen von Umweltveränderungen, wie zum Beispiel der Klimaerwärmung interessiert, kommt in dieser so klar wie umfassend erzählenden Naturkunde auf seine Kosten.
(Ronald Düker)

„Der Autor hat die richtige Balance zwischen Sachbuch und Unterhaltungsliteratur gefunden.“
(Heinrich Klemme, Naturwissenschaftliche Rundschau, Juni 2014)

„Der Autor gibt einen guten und sehr persönlich geprägten Einblick in das Leben der Vögel.“
(Joachim Ringleb, Informationsmittel für Bibliotheken, Ausgabe 22/2014)

„Lädt zum Staunen und auch zu eigenen Beobachtungen ein.“
(Thomas Weber, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26. April 2014)



DER AUTOR
Prof. Dr. Josef H. Reichholf ist Zoologe. Ornithologe wurde er 1974 mit der Übernahme der Sektion Ornithologie an der Zoologischen Staatssammlung in München, die zu den zehn größten zoologischen Museen weltweit gehört. Josef Reichholf wirkte zudem 20 Jahre lang als Generalsekretär der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern, veröffentlichte viele vogelkundliche Arbeiten und lehrte Ornithologie an der Universität München. Er gilt als einer der prominentesten Naturwissenschaftler. Reichholf ist Träger vieler Auszeichnungen und Autor zahlreicher Bestseller, darunter Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends (2007).
(Verlagsinformation)

    Übersetzungsförderung

    Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.