Sonderausgabe zum „Arabischen Frühling“

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen

kutub:na Spezial ist die Reaktion auf die außergewöhnlichen Ereignisse der vergangenen Monate in der Arabischen Welt. Bereits ein halbes Jahr nach den Revolutionen in Tunesien und Ägypten haben eine ganze Reihe deutscher Autoren die Geschehnisse in Büchern verarbeitet oder deutsche Verlage lassen Schriftsteller, Intellektuelle, Journalisten und Filmemacher aus Tunesien und Ägypten direkt zu Wort kommen, wie in „Arabesken der Revolution“.

kutub:na Spezial stellt also Bücher vor, die den Arabischen Frühling aus verschiedenen Perspektiven betrachten, teils sind es Augenzeugenberichte über die Geschehnisse, wie in Karim El-Gawharys „Tagebuch der arabischen Revolution“, teils werden die Ereignisse analysiert, „Gefühle machen Geschichte“ und Zukunftsszenarien, „Der Aufstand: Die arabische Revolution und ihre Folgen“ entwickelt.

kutub:na Spezial will schnell reagieren und verzichtet aus diesem Grund auf eine Printausgabe. Das Interesse bei deutschen Lesern ist auf jeden Fall sehr groß, mindestens ebenso groß sollte es bei Lesern in der Arabischen Welt sein.

Übersetzungsförderung

Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.