Job

IHK Go. for. Europe

Foto (Ausschnitt): © Verena König

Foto (Ausschnitt): © Verena König



Schon einmal etwas von Go for europe gehört? Ich hatte das Glück an einem der Seminare an der IHK Konstanz aktiv teilzunehmen. Dieser Tag war jedoch nur noch der letzte entscheidende Schritt um junge Azubis, aus Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat die eine Praxiserfahrung im Ausland reizt, entscheidend vorzubereiten.

rumbo @lemania stellt euch ein wichtiges und innovatives Projekt vor, welches von drei großen Partnern gestemmt wird: der Wirtschaft des Baden-Württembergischen Handwerkstags e.V., des Industrie- und Handelskammertags e.V. sowie des Verbands der Metall- und Elektroindustrie Südwestmetall e.V..

Eine andere Ausgangslage

Jeder, der schon einmal an einer Fachhochule oder Universität studiert hat oder gerade an einer akademischen Laufbahn arbeitet, kennt die vielfältigen Gelegenheiten, die sich einem bieten. Mehrmals täglich begegnet man der Möglichkeit Auslandserfahrung zu sammeln, sei es über die Austausch-Förderprogramme wie etwa ERASMUS oder das angelehnte ERASMUS-Praktikum.
Zusätzlich gibt es vielfältige Möglichkeiten selbst über freie Organisationen seinen Weg in das Ausland zu suchen.
Bei Azubis in Deutschland ist die Situation jedoch eine völlig andere. Viele von ihnen haben Abitur oder die Fachhochschulreife, ihr Weg führte sie jedoch ganz bewusst in Ausbildungsberufe.

Der kleine aber feine Unterschied

Natürlich ist der hohe Aufwand an Selbstorganisation an Hochschulen, der auch letztlich ins Ausland führen kann, nicht zu unterschätzen. Bei den IHK-Interessenten gestaltet sich das dann doch wesentlich anders. Das immense Programm aus Arbeit, Ausbildung und Schulbank lässt wenig Zeitraum für das Organisieren von eigenen Praktikumsplätzen. Genau für diesen Fall ist das Team von Go.for.europe für die Azubis da.
Der vierwöchige Auslandsaufenthalt, der einen Intensivsprachkurs beinhaltet, ermöglicht den Praktikanten Einblicke in einen neuen Kulturkreis und eine intensive Auseinandersetzung mit anderen Arbeitsmethoden. Ein großer Vorteil: Der Weg zum Praktikum wird vorab organisiert und nichts bleibt dem Zufall überlassen.
Verena König, Mitorganisatorin des Projektes in Baden-Württemberg, lud im September zur letzten Auslands-Vorbereitung in Konstanz. Dort trafen sich alle Praktikum-Absolventen aus dem süddeutschen Raum, um die letzten Details der Arbeitsreise zu besprechen und die Verträge zu unterschreiben. Die Vorfreude und Neugierde war greifbar, Bedenken und wichtige Fragen konnten kurz vor Reiseantritt geklärt werden.

Workshop zur interkulturellen Sensibilisierung

Die Teilnahme an diesen vorbereitenden Seminaren ist Pflicht, weil auch Förderungsmittel vergeben werden. Interessant waren vor allem die interkulturellen Workshops, bei denen gewisse Ängste und Vorurteile abgebaut werden konnten. Die Teilnehmer am EuroSkill-plus-Programm 2013 lernen anhand der Kurse und Veranstaltungen, wie es ist, sich in einer anderen Arbeitsatmosphäre zu verständigen.
Ein kleines Bonbon gibt es nach der Rückkehr. Neben einem weiteren Seminar, auf dem die verschiedenen Erlebnisse aufgearbeitet und Kontakte geknüpft werden können, gibt es die „europass-mobilität“ für alle Absolventen.
Dieser „Pass“ ermöglicht den Azubis bei späteren Bewerbungen ein Dokument vorzulegen, welches europaweite Gültigkeit trägt und nachweist, dass innerhalb der Ausbildung diese enorm wichtige Auslandserfahrung gemacht wurde.

Elias Guerrero Rodriguez Vazquez
aus der Grenzstadt Konstanz am Bodensee und Sohn einer spanischen Mutter und eines deutschen Vaters kann aus vielerlei Erfahrungen aus verschiedenen Kulturen schöpfen. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn wurde er u.a. schon als Fremdsprachenkorrespondent, sowie als Sportlehrer und Sporttherapeut ausgebildet. Derzeit studiert der aktive Blogger „Europäische Kulturgeschichte“ und „Deutsch als Fremdsprache“ an der Universität Augsburg. Seine Schreiberfahrung holte sich der Journalist sowohl über Praktika (u.a. Eurosport, Labhard Verlag), als auch durch Gastbeiträge auf diversen Internetportalen.

Copyright: rumbo @lemania
November 2013

Originalsprache: Deutsch
Links zum Thema

Rumbo Alemania - Blog

Auf nach Alemania - das Blog für junge Nomaden

Mein Weg nach Deutschland

Eine Website für Deutschlerner, mit vielen Videos, Spielen und praktischen Informationen über das Leben in Deutschland.

Migration und Integration

Migration verändert Kulturen