Sprache und Kultur

Angela oder Paul?
Wer ist für den Aufschwung der deutschen Sprache in Spanien verantwortlich?

© Michael Höfig
Ganz Spanien spricht vom sogenannten „Merkel-Effekt“. Der Mythos besagt, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch des spanischen Präsidenten im Februar 2011 eine Äußerung gemacht haben soll, nach der sie Tausende von Arbeitsplätzen für spanische Ingenieure versprochen habe. So wurde es jedenfalls von der spanischen Presse freudig verbreitet.


Doch nur wenige wissen, dass an besagtem 1. Februar ein Mitarbeiter des Goethe-Instituts Madrid mit dem deutschen Honorarkonsul in dessen Büro in Sta. Cruz de Tenerife saß und mit ihm und seinen Partnern die Werbetour GOOOL! – Das Tor nach Deutschland plante. Darin sollte ein Fußball durch die Kanaren und anschließend ganz Spanien reisen, um für die deutsche Sprache zu werben. Die Tour wurde ein riesiger Erfolg, weil sich Tausende von Schülern und Studenten einschließlich ihrer Lehrerinnen und Lehrer daran beteiligten.

Seither scheiden sich die Geister, wer für den Deutschboom in Spanien tatsächlich verantwortlich ist!

Leider können wir unseren ständigen Tourbegleiter, den Geist der Krake Paul, nicht mehr fragen – sein Orakel hätte uns Klarheit verschaffen können. Paul ist inzwischen aber wieder auf seine Wolke zurückgekehrt, von der er hilflos mit ansehen musste, wie seine diversen Nachfolger beim Tippen der Ergebnisse der Fußballeuropameisterschaft 2012 scheiterten. Wie populär ein deutscher Fußball in Spanien sein kann, zeigt hingegen unser Blog GOOOL! – Das Tor nach Deutschland


Wer sich für die gesamte Tour des Balles in Spanien interessiert, kann hier den offiziellen Film zur Tour GOOOL! – Das Tor nach Deutschland (in zwei Episoden) einschließlich des "Making of" sehen:

Vom 24. März bis 24. November 2011 tourte ein Ball mit einer Torwand durch Spanien, besuchte dabei Schulen und Universitäten und war auf Hauptplätzen einiger Städte präsent, ...



... um mit dem Auto, auf dem Schiff, auf dem Surfbrett, zu Fuß oder auf dem Roller für Deutschland und die deutsche Sprache zu werben.

Michael Höfig
ist Fachberater am Goethe-Institut Madrid und hat in gleicher Funktion für das Goethe-Institut New York todo alemán gemeinsam mit seinem Team aufgebaut und die Weiterentwicklung des Webportals als Projekt- und Redaktionsleiter begleitet. Nach seinem Wechsel aus den USA nach Spanien hat er eine Spanienredaktion gegründet und zusätzlich die Blogformate GOOOL! Das Tor nach Deutschland und Rumbo Alemania entwickelt. Zu seinen redaktionellen Beiträgen gehören insbesondere Video- und Fotoreportagen.

Copyright: todo alemán
Juni 2012

Originalsprache: Deutsch.

    TransEur(H)opeTheatre

    40 Jugendliche aus 4 Ländern treffen sich, um ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen

    Aktuelle Projekte

    Aktuelle Projekte des
    Goethe-Instituts Madrid

    Step into German

    Komm in die fantastische Welt von deutscher Musik und Deutschlands populärstem Sport, Fußball.