Hermann Schulz

©Carlsen-Verlag
©Carlsen-Verlag
 Hermann Schulz wurde 1938 in Nkalinzi in Ostafrika als Sohn eines Missionars geboren. Kindheit und Jugend verlebte er im Wendland und am Niederrhein. Nach einer Buchhändlerlehre verbrachte er mehrere Monate im Vorderen Orient. Seit 1960 lebt er in Wuppertal.

Von 1967 bis 2001 war er Leiter des Peter Hammer Verlages. Sein verlegerisches und persönliches Engagement galt in den 70er und 80er Jahren vor allem der Literatur Lateinamerikas und Afrikas und der politischen Entwicklung Nicaraguas.

Für seine verlegerische Arbeit erhielt Hermann Schulz 1981 den Von der Heydt-Kulturpreis der Stadt Wuppertal. 1998 wurde ihm vom P.E.N.-Zentrum Deutschland die Hermann-Kesten-Medaille verliehen.

Mit dem Schreiben begann Hermann Schulz selbst erst spät. Sein erstes Werk mit dem Titel Auf dem Strom erschien 1998 und wurde in viele Sprachen übersetzt. Neben dem Bilderbuch Sein erster Fisch schrieb Schulz mehrere Bücher für Kinder und Jugendliche, die oft in Afrika spielen, wie z.B. Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt.

Links zum Thema

Buchtipp: Nathan und seine Kinder

Ein spannender Roman, der im Jahr 1192 in Jerusalem spielt und die Frage des Zusammenlebens zwischen Kulturen und Religionen auf aktuelle Art aufgreift.