Tendenzen

Screenshot von www.welttwitteratur.de

Häppchen, Zapping und Hyperlinks – das neue Leseverhalten

Die Digitalisierung von Texten verändert nicht nur den Zugang zur Literatur, sondern auch unser Leseverhalten.Mehr ...
Cover von „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“; © Bloomsbury

Von dunklen Seiten lesen. Schwierige Themen im Kinder- und Jugendbuch

Können Bücher Heranwachsenden Themen wie Tod, Demenz und Behinderung sensibel vermitteln? Ein Blick auf die deutsche Kinder- und Jugendliteratur.Mehr ...

Deutscher Jugendliteraturpreis 2011

Der Deutsche Jugendliteraturpreises wurde in diesem Jahr in allen Kategorien an deutsche Autoren vergeben.Mehr ...

Lesen und Wachsen:
die Leselatte begleitet Eltern und Kinder durch die ersten Lesejahre

Die Idee stammt aus einer kleinen Bibliothek in Brilon (Nordrhein-Westfalen): hier wurde eine Messlatte für Kinder von 0 bis 9 Jahre entwickelt, an der für jedes Alter Tipps für geeignete Bücher erscheinen.Mehr ...
Mirjam Pressler; © Beltz und Gelberg/Karen Seggelke

„Ich überlege nicht, ob etwas ein Wagnis ist.“ – Mirjam Pressler im Gespräch

Seit über 30 Jahren schreibt und übersetzt Mirjam Pressler, um Geschichten, die ihr wichtig sind, weiterleben zu lassen. 2010 hat sie den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten.Mehr ...
Peter Schössow; © Doris Katharina Künster

Lyrik zeichnen, um sie aus dem Kopf zu kriegen – Interview mit Peter Schössow

Peter Schössow gehört zu den besten deutschen Illustratoren – nicht zuletzt beim Bebildern von Lyrik. Mit Goethe.de sprach er über die Gänsehaut beim Lesen und kutschierende Pferde.Mehr ...
Motiv zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2010

Deutscher Jugendliteraturpreis 2010

Die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2010 wurden am 8. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.Mehr ...
Cover des Buchs „Fälle für Freunde“; © Hanser Verlag

Geschichten ohne Altersbeschränkung – Helme Heine im Gespräch

Die Bilderbücher von Helme Heine haben auf der ganzen Welt kleine und große Fans. Der Erzähler und Illustrator berichtet von der elementaren Kraft der Geschichten und von der Macht der Bilder.Mehr ...
Kinder sollen für das Lesen begeistert werden; © Stiftung Lesen

Die Faszination des Lesens nahe bringen: Leseförderung

Eine aktuelle Studie beweist: Der Griff zum Buch ist nicht für jeden selbstverständlich. Oft fehlt der Impuls im Elternhaus. Leseförderung tut deshalb dringend Not. Viele Projekte in ganz Deutschland wollen Kinder für das Lesen begeistern.Mehr ...
Copyright: Verlag Friedrich Oetinger

Zukunft für Phantasie - Der Verlag Friedrich Oetinger

"Zielgruppenorientierte Trivialliteratur" – so urteilten einst Germanisten über das Kinder- und Jugendbuch. Doch der Friedrich Oetinger Verlag hat in seiner über 50-jährigen Geschichte mit seinem künstlerisch-literarischen Anspruch und zahlreichen preisgekrönten Autoren und Illustratoren gezeigt, welchen hohen Stellenwert gerade die Kinder- und Jugendbuchliteratur hat, und welch wichtige Aufgabe ihr in unserer Gesellschaft zukommt.Mehr ...
Internationale Jugendbibliothek München

Ein Schloss voller Bücher – Die Internationale Jugendbibliothek München

Die Internationale Jugendbibliothek ist die weltweit größte Bibliothek ihrer Art. Im Schloss Blutenburg wird Jugendliteratur aus aller Welt gesammelt.Mehr ...
Paul Maar: Das Sams; Copyright: Oetinger Verlag

Ungeminderte Lesefreudigkeit - Kinderliteratur in Deutschland

Vor allem unter Kindern bis etwa zum 12. Lebensjahr gibt es nach wie vor begeisterte Leseratten, wie die Ausleihzahlen der öffentlichen Bibliotheken beweisen. Auch Autoren-Lesungen, von engagierten Lehrern und Bibliothekaren in Schulen und Bibliotheken organisiert, sind beliebt und gut besucht. Das Erlebnis, einem „Autor zum Anfassen“ zu begegnen und von ihm vorgelesen zu bekommen, weckt auch bei Kindern, die vom Elternhaus her nicht an Bücher gewöhnt sind, häufig das Verlangen, die vorgestellten Geschichten selbst zu lesen.Mehr ...
Jugendliche Leser; Copyright: Buchmesse Leipzig

Ein großes Angebot mit breitem Themenspektrum - Jugendliteratur in Deutschland

Von 1992 bis 2000 sank bei den 14 - 19-jährigen laut einer Studie der Stiftung Lesen* der Anteil der Jugendbuchleser von 21 Prozent auf 14 Prozent. Das schlechte Abschneiden deutscher Schülerinnen und Schüler im internationalen Vergleich der Lesekompetenz bei der so genannten PISA - Studie spiegelt diese Entwicklung wider.Mehr ...

Buchtipp: Nathan und seine Kinder

Ein spannender Roman, der im Jahr 1192 in Jerusalem spielt und die Frage des Zusammenlebens zwischen Kulturen und Religionen auf aktuelle Art aufgreift.