Cornelia Funke

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel / Cornelia Funke (+ Ill.). – 1. Aufl. Hamburg : Cecilie Dressler Verlag, 1994. 173 S. : Ill.
ISBN 3-7915-0447-9

Diese erste Auflage des Buches erschien 1994 im Cecilie Dressler Verlag, Hamburg, und wurde von der Autorin selbst illustriert.

Im Jahr 2001 dann erschien eine neue Auflage, ebenfalls im Cecilie Dressler Verlag, illustriert von Regina Kehn wie auch die gerade veröffentlichte spanische Übersetzung.

Das Buch:
Zwei Wochen vor Weihnachten fällt während eines heftigen Gewitters der Weihnachtsmann Niklas Julebukk mit seinem Wohnwagen vom Himmel und landet unsanft in der Nebelstraße. Rasch findet er hier Freunde, die ihm helfen, sich gegen den schrecklichen Waldemar Wichteltod und seinen riesigen Nußknackern zur Wehr zu setzen. Sie wollen Niklas Julebukk in einen Schokoladennikolaus verwandeln.

WeihnachtsmannAls der Weihnachtsmann vom Himmel fiel / Cornelia Funke ; Regina Kehn (Ill.). – Neuausg. - Hamburg : Cecilie Dressler Verlag, 2001. 176 S. : Ill.
ISBN 3-7915-0447-9


Die Autorin:
Cornelia Funke ist 1958 in Dorsten (Westfalen) geboren, studierte Pädagogik und Buchillustration. Danach arbeitete sie zunächst als Erzieherin, bis sie über das Illustrieren von Kinderbüchern selbst zum Schreiben kam. Sie hat inzwischen fast fünfzig Bücher geschrieben. Der internationale Durchbruch gelang Cornelia Funke im Sommer 2002, als ihr Roman Herr der Diebe erfolgreich in Großbritannien und den USA erschien und mit den beiden wichtigsten Preisen für ausländische Autoren in den USA - dem Mildred L. Batchelder Award und dem Book Sense Book of the Year Award - ausgezeichnet wurde.
Funke hat neben den weltweit bekannten Bestsellern auch leise Weihnachtsbücher geschrieben, die eine Tür zu einer phantastischen Weihnachts-Welt öffnen. Neben Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel schrieb sie auch Hinter verzauberten Fenstern, das man auf jeden Fall zur Adventszeit lesen sollte. Auch wenn man keinen Weihnachtsmann wie Niklas Julebukk kennt, der einem die echten Wünsche erfüllen kann: mit Cornelia Funkes Buch kann man wenigstens eine Geschichte kaufen, die einen beim Lesen ein bisschen glücklich macht.

Cornelia Funke über das Buch:
Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Vor etlichen Jahren stand in der Straße, in der wir damals wohnten, eine zeitlang ein Bauwagen, und eines Abends brannte Licht hinter dem Fenster. "Seltsam", sagte ich mir, "wer sitzt abends spät noch in einem Bauwagen" Und so kam mir die Idee, dass vielleicht der Weihnachtsmann vom Himmel fallen könnte, mitsamt einem solchen Bauwagen und seinem unsichtbaren Rentier.

Ich gebe zu, die Geschichte von Niklas Julebukk, seinen Engeln und fluchenden Heinzelmännern ist bis heute von den Geschichten, die ich selbst geschrieben habe, eine meiner liebsten. Ihr könnt darin erfahren, warum das Weihnachtsland von riesigen Nussknackern bewacht wird, warum es vielleicht nicht gut ist, einem Schokoladenweihnachtsmann den Kopf abzubeißen - und wie die wirklichen Weihnachtsmänner die Wünsche der Kinder erfahren. Außerdem wird erklärt, wie all die Geschenke in einen einzigen Sack passen, was Weihnachtsrentiere am liebsten fressen - und warum Niklas Julebukk niemals seine Stiefel auszieht.

Natürlich liest sich diese Geschichte am besten, wenn es draußen schneit, aber sollte es wieder einmal nur regnen, dann erzählt sie euch auch, was Julebukk in solchen Fällen unternimmt - und dass es manchmal sehr gefährlich sein kann, sich Schnee zu wünschen.

Links zum Thema

Buchtipp: Nathan und seine Kinder

Ein spannender Roman, der im Jahr 1192 in Jerusalem spielt und die Frage des Zusammenlebens zwischen Kulturen und Religionen auf aktuelle Art aufgreift.