Katja Henkel

BuchcoverKatja Henkel ; Sybille Hein
Der Himmel soll warten! / Katja Henkel (Text) ; Sybille Hein (Ill.). – Berlin : Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher, 2005. - 160 S. : Ill. - ISBN: 3-8270-5108-8
Ab 8 Jahre

Das Buch
Omalotte, Julians und Gretas heiß und innig geliebte Großmutter, ist gestorben, und die Leere, die sie hinterlassen hat, ist kaum zu begreifen.
Niemand kann sie ersetzen, und schon gar nicht der neue Freund der Mutter, Michael, auch wenn er ganz nett ist. Greta vermisst die Gute-Nacht-Geschichten und den abendlichen Kuss von Omalotte und klettert jetzt oft zu ihrem Bruder ins Bett, um bei ihm zu schlafen und davon zu träumen wie sie ihre Oma zurückholen könnte: Greta ist davon überzeugt, einiges über den Himmel und die Reise dorthin zu wissen und glaubt, dass die Großmutter noch in Reichweite ist. Wenn sie ihr nur zeigen könnten, wie sehr sie von ihren Enkeln gebraucht wird, dann würde Omalotte sie sicher niemals alleine lassen!
Und tatsächlich – eine verrückte Wendung zeigt, dass Omalotte noch zwischen Himmel und Erde auf einer Wolke sitzt, bewacht von einem zunehmend frustrierten Engel. Als die Situation auf der Erde zu eskalieren droht, kann Omalotte noch ein letztes Mal eingreifen und dabei auch die Chance wahrnehmen, langsam von ihren Enkeln Abschied zu nehmen.

Eine warmherzig erzählte Geschichte über das Loslassen derer, die man am meisten liebt. Und über den Prozess, zu lernen, wie man seine Energie nicht in das Festhalten, sondern in Neuanfänge investiert… Anschaulich wird die Erzählung auf treffende Weise durch die Illustrationen von Sybille Hein.

Die Autorinnen
Katja Henkel wurde in Karlsruhe geboren. Über zehn Jahre arbeitete sie im Radio. Nach einigen Jahren in London, San Francisco und auf Goa lebt sie heute als Autorin und Übersetzerin in Hamburg. Sie hat einige Romane veröffentlicht, dieses war ihr erstes Kinderbuch.

Sybille Hein, geboren in Wolfenbüttel, studierte in Hamburg Illustration. Seit 1999 illustriert sie Kindergeschichten und zeichnet für Magazine und Frauenzeitschriften. Im Jahr 2005 wurde ihr der Österreichischen Kinderbuchpreis verliehen.

Links zum Thema

Buchtipp: Nathan und seine Kinder

Ein spannender Roman, der im Jahr 1192 in Jerusalem spielt und die Frage des Zusammenlebens zwischen Kulturen und Religionen auf aktuelle Art aufgreift.