Hörverstehen

Bild Medien
Bild Medien

Sie werden bei Ihrer Arbeit feststellen, dass viele französische Schüler Schwierigkeiten haben, Sie und andere Sprecher des Deutschen angemessen zu verstehen. Der Bereich der Hörverstehens wird im Unterricht oft vernachlässigt. Eine wichtige Etappe auf dem Weg zu einem besseren Verstehen ist, dass die Schüler möglichst Deutsch von verschiedenen Sprechern hören. Wir möchten Ihnen deshalb Materialien empfehlen, durch die Ihre Schüler auf anregende Weise authentisches Deutsch hören.

Zwei spannende, in kurze Episoden aufgeteilte und jeweils mit Aufgaben versehene Hörspiele, die schon im Grundstufenunterricht (ab dem 2. Lernjahr Deutsch) eingesetzt werden können:

  • Angelika Raths: Keine Panik. München: Langenscheidt 1997. ISBN 3-468-49815-2.
  • Angelika Raths: Ein bisschen Panik. München: Langenscheidt 2000. ISBN 3-468-4915-2.
  • Neben den Produkten der einschlägigen DaF-Verlage können Sie das Hörverständnis trainierende Unterrichtsmaterialien über das Goethe-Institut erhalten, z.B. die nach verschiedenen Schwierigkeitsstufen geordnete Interviewsammlung Von der Ostsee bis zum Bodensee, in der Jugendliche über für sie wichtige Themen berichten. In das Materialpaket integriert ist ein Aufgabenbuch.

  • Wenn Sie sich in die Thematik vertiefen möchten, empfehlen wir Ihnen die im Langenscheidt Verlag erschienene Fernstudieneinheit Fertigkeit Hören, in der Sie u.a. eine umfangreiche Übungstypologie zum Hören vorfinden und erfahren, wie gezielte Höraufgaben gestellt werden können.