Norman Junge

Norman Junge

© Beltz & Gelberg
© Beltz & Gelberg
1938 geboren, lebt und arbeitet er seit 1967 als Künstler in Köln. Nach einer Ausbildung als Schriftsetzer nahm er ein Studium an der Werkkunstschule und Werkakademie in Kassel auf.

Sein künstlerisches Schaffen ist facettenreich und vielfältig: Neben seiner Ausstellungstätigkeit ist er als Illustrator von literarischen Texten ebenso in Erscheinung getreten wie als Zeichner für die Sendung mit der Maus. Bevorzugte Autoren, die Norman Junge illustriert, sind Ernst Jandl und Christian Morgenstein. Norman Junge ist ein Meister des Phantastischen und nimmt den Betrachter seiner Bilder mit auf eine Reise in magische Welten. Für seine zahlreichen Bücher wurde er im In- und Ausland mehrfach geehrt.

Seine Bilderbücher, z.B. „Fünfter sein“ von Ernst Jandl, wurden mit renommierten Preisen ausgezeichnet wie 1998 mit dem Premio Bologna Ragazzi, dem Preis der Stiftung Buchkunst für die schönsten deutschen Bilderbücher und die Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Norman Junges „Kinder-Verwirr-Buch“ wurde 2008 zu einem der besten 7 Bücher für junge Leser gekürt, erhielt den Illustrationspreis für Kinder- und Jugendbücher des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (Frankfurt a.M.) und 2009 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch.

Norman Junge erhielt von Lutz Stroppe, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Sonderpreis 2012 für das Gesamtwerk Illustration.

    Buchtipp:
    Bestimmt wird alles gut

    © Klett Kinderbuch 2016
    Eine wahre Erzählung über zwei syrische Flüchtlingskinder und ihre Flucht nach Deutschland