Jugendbücher

Das Schicksal der Sterne

© 2015 bloomoon, ein Imprint der arsEdition GmbH, München
© 2015 bloomoon, ein Imprint der arsEdition GmbH, München

Daniel Höra
Das Schicksal der Sterne
München: Bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0758-4
Ab 14

Menschen auf der Flucht hat es schon immer gegeben. Zum Beispiel, Karl, jetzt ein alter Mann, wurde als Jugendlicher aus Schlesien vertrieben. Er trifft auf Adib, der 15 Jahre alt und aus Afghanistan geflohen ist. Die beiden haben neben den Fluchterlebnissen weitere Gemeinsamkeiten. Sie lieben die Sterne und die Astronomie. Und sie helfen einander. Karl unterstützt Adib dabei, in Berlin Fuß zu fassen. Und auch Adib kann Karl, von seiner Krankheit geschwächt, vor dessen Tod noch etwas Gutes tun.
Die Hoffnung und das Leid der Flüchtlinge, die Suche nach Freiheit, Sicherheit und Würde, das Bedürfnis nach Hilfe, Verständnis und Toleranz. Obwohl der Roman bereits vor vier Jahren geschrieben wurde, hat er nichts von seiner Aktualität verloren.

    Dschihad Calling

    © dtv
    © dtv

    Christian Linker
    Dschihad Calling
    München: dtv, 2015
    ISBN: 978-3-423-74015-9
    Ab 14

    Jakob, 18 Jahre alt, hilft einem Mädchen mit Gesichtsschleier, dass von zwei rechtsradikalen Typen belästigt wird. Dabei verliebt er sich in ihre schönen blauen Augen. Er weiß jedoch nicht, wer sie ist. Nur durch einen Zufall findet er sie über einen Zeitungsartikel wieder. Das Mädchen mit den blauen Augen heißt Samira, ist eine strenggläubige Muslima und missioniert in einem Salafistenverein. Jakob versucht sie kennenzulernen, aber das ist nicht so einfach. Dabei lernt er auch Samiras Bruder, Adil, kennen. Durch Adil, einem Sympathisanten des Islamischen Staates, rutscht Jakob in das Gedankengut und die Lebenswelt der Salafisten ab. Schließlich bricht er alle Kontakte zu seinem alten Leben ab und konvertiert. Schließlich stellt sich die Frage: Wird er Adil nach Syrien folgen? Samira hilft Jakob zu verstehen, dass der Islam mehr ist als dieser Wahnsinn.
    Ein spannender Roman, in dem Christian Linker keine Antworten auf die komplexen Fragen gibt. Er erzählt eine Geschichte, wie sie sich wirklich zugetragen haben könnte. Dabei versucht er den Prozess der Radikalisierung zu erklären und spricht ebenfalls den Platz von Religion in unserer Gesellschaft an.

      Mädchenmeute

      © Rowohlt Rotfuchs
      © Rowohlt Rotfuchs

      Kirsten Fuchs
      Mädchenmeute
      Reinbek: Rowohlt Rotfuchs, 2015
      ISBN: 978-3-499-21758-6
      Ab 14

      Damit Charlotte, 15 Jahre alt, keine langweiligen Ferien bei ihren Großeltern verbringen muss, hat ihre Mutter sie für ein Ferienlager eingeschrieben. Dort können die Mädchen in der freien Natur leben: Hütten bauen, Würstchen über dem Holzfeuer grillen, in klaren Mondscheinnächten Nachtwache halten. Charlotte ist schüchtern und geht nur widerwillig mit. Aber das Ferienlager wird sich als ganz anders entpuppen, als sie je geahnt hätte. Nach verschiedenen Vorfällen rastet die Gruppenleiterin aus, die Mädchen hauen aus dem Camp ab und die Abenteuer beginnen...
      Ein Buch über die Freundschaft, die Solidarität, dem Wunsch nach Freiheit und dem Bedürfnis aus den Konventionen auszubrechen. Eine Lebenserfahrung auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

      Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 in der Kategorie Jugendbuch.

        Sommer unter schwarzen Flügeln

        © Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg 2015
        © Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg 2015

        Peer Martin
        Sommer unter schwarzen Flügeln
        Hamburg: Oetinger, 2015
        ISBN: 978-3-7891-4297-0
        Ab 14

        Zwei Jugendliche, die gegensätzlicher nicht sein könnten, verlieben sich. Nuri ist Syrerin, spricht fließend vier Sprachen und lebt mit ihrem Vater, einem Lehrer, und ihrer Mutter, einer Malerin, im Asylbewerberheim. Calvin ist ein Schweißer-Lehrling, seine Eltern sind arbeitslos und er gehört einer rechten Jugendgang an. Als sich die beiden kennenlernen, erzählt Nuri Calvin von Syrien und ihrem schönen Heimatdorf am Rand der Wüste, dem Leid in ihrem Land und der Flucht aus Syrien. Dabei verliebt sich Calvin in das schöne Mädchen mit den dunklen Augen. Er versucht sogar seine Gang zu verlassen, die einen Überfall auf das Flüchtlingsheim planen.
        Eine bewegende Liebesgeschichte mit schwierigen gesellschaftlichen Themen: Flüchtlinge und Neonazis, Krieg und Religion, Liebe und Hass.

        Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 in der Kategorie Jugendbuch.

          Train Kids

          © 2015, Gerstenberg Verlag
          © 2015, Gerstenberg Verlag

          Dirk Reinhardt
          Train Kids
          Hildesheim: Gerstenberg Verlag, 2015
          ISBN: 978-3-8369-5800-4
          Ab 13

          Sie sind zu fünft, zwischen 12 und 16 Jahren alt und sie haben nur ein Ziel: aus Guatemala in die USA zu fliehen, versteckt in einem Güterzug. 2000 Kilometer voller Gefahren: die Wüste, die Berge, die Hitze, die Kälte, die Banditen, die Drogenhändler, die Polizeirazzien. Der Mut und die gegenseitige Hilfe vereinen die fünf Jungs und helfen ihnen den Hunger, den Durst, die Gewalt und die Angst zu überleben.
          Der Roman behandelt ein in Europa fast unbekanntes Thema: das Leid der Kinder aus Zentralamerika, die in die USA immigrieren.

          Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 in der Kategorie Jugendbuch.

            Buchtipp:
            Bestimmt wird alles gut

            © Klett Kinderbuch 2016
            Eine wahre Erzählung über zwei syrische Flüchtlingskinder und ihre Flucht nach Deutschland