Gloria Zein

Gloria Zein im Studio © Gloria Zein

Gloria Zein im Interview mit Rory MacLean

Im Lauf der letzten 50 Jahre hat das Goethe-Institut London zum kulturellen Leben Großbritanniens beigetragen und Tausende von deutschen und anglo-deutschen Projekten initiiert, ausgerichtet und unterstützt. Allein in diesem Sommer präsentiert Tino Sehgal eine neue Auftragsarbeit für die Turbinenhalle der Tate Gallery of Modern Art, das Barbican Centre veranstaltet Bauhaus: Art as Life, die größte Ausstellung dieser Gestaltungsschule in Großbritannien seit einer Generation, und die deutschen Künstler Thomas Schütte und Hans-Peter Feldmann stellen in der Serpentine Gallery aus. All diese Projekte werden vom Institut unterstützt, das außerdem mit einer prägnanten, fantasievollen Originalarbeit von Gloria Zein sein Jubiläum und die Wiedereröffnung seiner Zentrale in der Exhibition Road feiert.Mehr ...

Dossier: Medienkunst in Deutschland

Geschichte, Strömungen, Namen und Institutionen
Link-Tipps