Krieg und Frieden

Lewis Hine – Kinder in Kriegszeiten







 

Lewis Hine
Kinder in Kriegszeiten
Für den amerikanischen Soziologen und Fotografen Lewis Hine (1874–1940) war die Kamera ein Werkzeug im Kampf für soziale Veränderungen. Seine Themen waren vor allem Kinderarbeit und Flucht. Seine Fotoreportagen trugen dazu bei, dass in den USA Kinderarbeit gesetzlich verboten wurde.

Im Ersten Weltkrieg war er Fotograf beim Amerikanischen Roten Kreuz, stationiert auf dem Balkan. Er hielt das Leid der Kinder fest: den Verlust der Eltern, Vertreibung und Flucht, Einsamkeit und Trauer.