Heinrich Mann: Biografie

Geboren am 21. März 1871 in Lübeck
Gestorben am 12. März 1950 in Santa Monica, USA


1889 Schulabbruch und Buchhändlerlehre in Dresden

1890 - 1892 Volontariat im S. Fischer Verlag Berlin und Besuch der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin

ab 1891 freier Schriftsteller

1893 Übersiedlung nach München

1896 - 1898 Auslandaufenthalt in Italien

1931 Wahl zum Präsidenten der Sektion Dichtkunst der Preußischen Akademie der Künste

1933 Ausschluss aus der Akademie der Künste durch die Nationalsozialisten, daraufhin Emigration nach Frankreich, Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft

1933 - 1940 Wohnsitz in Nizza, Vorsitzender des Vorbereitenden Ausschusses der deutschen Volksfront und Ehrenpräsident der SPD

1936 tschechoslowakischer Staatsbürger

1940 Flucht in die USA, wo er als Drehbuchautor für die Warner Brothers tätig ist

1949 Nationalpreis I. Klasse für Kunst und Literatur der DDR

1950 Berufung zum ersten Präsidenten der Akademie der Künste in Berlin (DDR)

Heinrich Mann im Bibliothekskatalog

Recherchieren Sie im Katalog, was in der Bibliothek des Goethe-Instituts Athen an Titeln von Heinrich Mann vorhanden ist.